VG-Wort Pixel

Verstoß gegen Corona-Regeln Riesenparty statt Distanz: Polizei beendet Videodreh von Rapperin Shirin David

Sehen Sie im Video: Riesenparty statt Social Distancing – Shirin Davids Videodreh endet mit Polizeieinsatz.


Influencerin und Sängerin Shirin David dreht im Garten einer Berliner Villa das Video zu ihrem neuen Song „Hoes up, G’s down“. 
Um Arbeit allein geht es beim Videodreh jedoch nicht:  
Vor Ort feiern in der Nacht über 70 Gäste eine Party – in Zeiten der Corona-Kontaktbeschränkungen. 
Durch Lärmbeschwerden kommt es zu einem großen Polizeieinsatz, die Beamten lösen die Party auf. Das Management bestätigt der "Berliner Zeitung" den Einsatz.
Viele der Gäste flüchten bereits vor Eintreffen der Polizei über eine Mauer, um der Polizei zu entkommen.  
Auch Ex-”Berlin Tag & Nacht“-Darstellerin Saskia Beecks ist bei der Party anwesend.  
Von der Flucht vor der Polizei berichtet sie ihren Followern anschließend stolz auf Instagram.    
"Und als die Polizei dann noch so rumgelaufen ist auf dem Gelände, und die Leute darüber aufgeklärt haben, dass sie nicht abhauen brauchen, das es dann noch teurer wird, steht so ein Mädel neben mir, guckt den Polizisten an und meint: Entschuldigung, was meinen Sie mit noch teurer?"
Es werden 72 Anzeigen wegen Verstößen gegen das Infektionsschutzgesetz und Anzeige gegen das Management von Shirin David erteilt. 
Mehr
Am Wochenende organisiert Influencerin Shirin David einen Videodreh in einer angemieteten Berliner Villa. Eingeladen sind dafür jedoch mehr als 70 Gäste. Das ruft die Polizei auf den Plan.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker