VG-Wort Pixel

Voting Wie gefällt Ihnen das neue "Tatort"-Team aus Berlin?


Fremdgehen, ein toter Partner und ein blutiger Mord - es knallte beim ersten Fall für das neue Berliner "Tatort"-Team. Wie waren Meret Becker und Mark Waschke? Stimmen Sie ab.

Wie waren sie denn nun, die Neuen aus Berlin? Mit Spannung wurde die Premiere der neuen "Tatort"-Kommissare in der Hauptstadt erwartet. 10,19 Millionen Zuschauer schalteten am Sonntag "Das Muli" ein.

Wie fanden Sie das "Tatort"-Debüt von Meret Becker und Marke Waschke? Stimmen Sie ab!

Zu sehen gab es einen knallharten Fall um Kokain-Schmuggel und die Drogenmafia - und bemerkenswert viel Privates von den neuen Kommissaren. Meret Becker spielt Nina Rubin, eine verheiratete Mutter von zwei Kindern, die anscheinend in offener Ehe lebt - was ihrem Mann allerdings nicht mehr gefällt. Trennung steht im Raum, die Kinder rebellieren, Rubin ist überfordert. Becker spielt ihre Rolle mit Berliner Schnauze und im coolen Hauptstadt-Look. Bei Twitter kam das unterschiedlich gut an:

Mark Waschke spielt ihren neuen Partner Robert Karow. Die Figur bringt viel Vergangenheit mit: Karows ehemaliger Partner starb aus nicht ganz geklärten Umständen und seine besserwisserische Macho-Art lässt ihn auch nicht sympathischer wirken. Außerdem erfährt der Zuschauer im ersten Fall, dass Karow Verbindungen zur Drogenmafia hat - war das ein V-Mann oder steckt der Kommissar selbst doch tiefer drin? Bei Twitter war man sich nicht einig:


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker