HOME

Voting: Wie gefällt Ihnen das neue "Tatort"-Team aus Berlin?

Fremdgehen, ein toter Partner und ein blutiger Mord - es knallte beim ersten Fall für das neue Berliner "Tatort"-Team. Wie waren Meret Becker und Mark Waschke? Stimmen Sie ab.

Nina Rubin (Meret Becker) und Robert Karow (Mark Waschke) sind die neuen Kommissare in Berlin.

Nina Rubin (Meret Becker) und Robert Karow (Mark Waschke) sind die neuen Kommissare in Berlin.

Wie waren sie denn nun, die Neuen aus Berlin? Mit Spannung wurde die Premiere der neuen "Tatort"-Kommissare in der Hauptstadt erwartet. 10,19 Millionen Zuschauer schalteten am Sonntag "Das Muli" ein.

Wie fanden Sie das "Tatort"-Debüt von Meret Becker und Marke Waschke? Stimmen Sie ab!

Wie gefällt Ihnen das neue "Tatort"-Team aus Berlin?

Zu sehen gab es einen knallharten Fall um Kokain-Schmuggel und die Drogenmafia - und bemerkenswert viel Privates von den neuen Kommissaren. Meret Becker spielt Nina Rubin, eine verheiratete Mutter von zwei Kindern, die anscheinend in offener Ehe lebt - was ihrem Mann allerdings nicht mehr gefällt. Trennung steht im Raum, die Kinder rebellieren, Rubin ist überfordert. Becker spielt ihre Rolle mit Berliner Schnauze und im coolen Hauptstadt-Look. Bei Twitter kam das unterschiedlich gut an:

Mark Waschke spielt ihren neuen Partner Robert Karow. Die Figur bringt viel Vergangenheit mit: Karows ehemaliger Partner starb aus nicht ganz geklärten Umständen und seine besserwisserische Macho-Art lässt ihn auch nicht sympathischer wirken. Außerdem erfährt der Zuschauer im ersten Fall, dass Karow Verbindungen zur Drogenmafia hat - war das ein V-Mann oder steckt der Kommissar selbst doch tiefer drin? Bei Twitter war man sich nicht einig: