HOME

Stern Logo Tatort

Saarbrücken-"Tatort": Max Palu geht in Rente

18 Jahre lang klärte er im beschaulichen Saarland Verbrechen auf. Jetzt dreht Jochen Senf alias Kommissar Palu seinen letzten "Tatort"-Krimi - mit einer großen Portion Wehmut.

Die Dreharbeiten zum nächsten "Tatort" der ARD aus dem Saarland stehen ganz im Zeichen des Abschieds von Fernseh-Kommissar Max Palu. Nach 18 Jahren schlüpft Darsteller Jochen Senf zum letzten Mal in die Rolle des Saarbrücker TV-Ermittlers. "Am Set ist schon deutlich die Wehmut bei den Beteiligten zu spüren", sagte Robert Sigl, Regisseur des Tatorts "Rache-Engel" bei den Dreharbeiten in Saarbrücken. "Auch ich finde es sehr schade, dass er geht."

Auch die Rolle des Max Palu in dem Krimi sei auf Abschied angelegt. "Der Ermittler ist im Zerfall begriffen", sagte Sigl. "Der Fall, den er bearbeitet, macht ihm schwer zu schaffen und er macht einige Fehler. Außerdem steht seine Beziehung vor dem Aus." Neben Jochen Senf stehen auch die Niederländerin Renée Soutendijk und Nikolai Kinski, Sohn von Klaus Kinski für "Rache-Engel" vor der Kamera. Bis zur Ausstrahlung wird aber noch reichlich Zeit vergehen: Voraussichtlicher Sendetermin ist Sonntag, der 13. November 2005, wie immer um 20.15 Uhr in der ARD.

DPA / DPA
Themen in diesem Artikel