HOME

Lars Eidinger

Regisseurin Maren Ade (l.) und Schauspielerin Sandra Hüller freuen sich über sechs Lolas für ihren Film "Toni Erdmann"

Sechs Lolas

"Toni Erdmann" triumphiert beim Deutschen Filmpreis

Ausschnitt der Tragikomödie "Die Blumen von gestern". Der Film erhielt acht Nominierungen für den Deutschen Filmpreis

Deutscher Filmpreis

"Die Blumen von gestern" für acht Lolas nominiert

Wenn Eltern feiern

Vater vs. Kater: Durch die Nacht mit Lars Eidinger und Thees Uhlmann

Nido Logo
Ferdinand von Schirach
Interview

Ferdinand von Schirach

"Das Dunkle ist in uns allen"

Szene aus "Terror - Ihr Urteil"

Twitter-Reaktionen auf "Terror - Ihr Urteil"

ARD blamiert sich mit Server-Panne

Freizeit

Mein Lebenswerk: Lars Eidinger

NEON Logo
Kolumne von Micky Beisenherz

M. Beisenherz: Sorry, ich bin privat hier

#Hairxit- es werde licht!

Berlinale 2016

Hinter den Kulissen mit den Stars

Von Matthias Schmidt
Micky Beisenherz Berlinale

M. Beisenherz: Sorry, ich bin privat hier

"Kein Champagner mehr auf der mittleren Ebene" - Berlinale 2016

Clooney

Berlinale 2016

Clooney, Eidinger, Streep: Das erwartet Filmfans auf der Berlinale

Lars Eidinger als Psycho-Mörder im "Tatort"

Lars Eidinger im "Tatort"

"Ich spiele halt gern den Wahnsinnigen"

Tatort Borowski Korthals

"Tatort"-Kritik

Willkommen auf der dunklen Seite

Von Niels Kruse
Szene aus "Familienfest"

Trailerpremiere "Familienfest"

Die Hölle sind die Verwandten

König am Mikro: Lars Eidinger als Richard III. an der Schaubühne in Berlin

Berliner Schaubühne

Lars Eidinger begeistert als "Richard III."

TV-Kritik "Tatort"

Schneewittchen und seine Zahnbürsten

Von Susanne Baller

Jan Böhmermann über das "Neo Magazin"

"Albern bleibt's trotzdem"

TV-Tipps des Tages für den 28.8.

Teds ewige Suche nach der Traumfrau

"Was bleibt" startet im Kino

Wenn die eigene Hilflosigkeit überfordert

"Tabu" im Kino

Das kurze Leben des Georg Trakl

Deutscher Fernsehpreis

Die Nominierten stehen fest

Nominierungen für den Deutschen Filmpreis

Zehn Schauspieler dürfen wieder hoffen

Deutscher Fernsehpreis 2010

Die Nominierten stehen fest

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(