HOME

Stern Logo Der TV-Tipp des Tages

TV-Tipps des Tages für den 27.10.: Der Tote in der Baugrube

stern.de führt Sie mit dem TV-Tipp des Tages durch den Fernseh-Dschungel. Heute: der "Tatort" aus München von Regie-Großmeister Dominik Graf.

"Tatort: Aus der Tiefe der Zeit" 20.15 Uhr, ARD
KRIMI Die Schicki-Micki-Sanierung der Münchner Innenstadt, schwere Jungs aus Kroatien und ein verhungerter SS-Mann – der neue Tatort mit Ivo Batic (Miroslav Nemec) und Franz Leitmayr (Udo Wachtveitl) ist eine Reise durch viele Themen und durch die Zeit. Ein junger Mann wird tot in einer Baugrube gefunden. Seit Monaten liegt er dort - doch der Grund für seinen Tod liegt Jahrzehnte zurück. Regisseur Dominik Graf lässt die beiden Münchner Kommissare viel im Nebel stochern und "in alle Richtungen" ermitteln. Batic muss viel Kroatisch sprechen, um der Lösung des Falles näher zu kommen. Und beide steigen in alte Archive, um ihren neuen Fall zu lösen. Sehr kunstvoller "Tatort" mit blutigem Showdown. Aber man sollte sich sehr gut konzentrieren, um die vielen Wendungen mitzubekommen.
Ein TV-Tipp von Annette Berger, Redakteurin bei stern.de


Und das ist an diesem Tag noch sehenswert:


"Jack Taylor: Der Ex-Bulle"
22.00 Uhr, ZDF
KRIMI Seit ihm beim Minister die Hand ausrutschte, ist der irische Polizist Jack Taylor (Iain Glen, "Game of Thrones") für den Dienst nicht mehr tauglich. Er fängt als Privatdetektiv neu an. - Der Auftakt einer bisher fünfteiligen Reihe: nicht übel, aber auch nicht mehr. (bis 23.25)

"Hexenkessel"
0.05 Uhr, NDR


GANGSTERDRAMA New Yorks Lower East Side in den 60ern: Johnny Boy (Robert De Niro) nervt mit seinen coolen Sprüchen. Als er geliehenes Geld verzockt, kann ihn auch sein bester Kumpel (Harvey Keitel) nicht mehr raushauen. - Frühes Meisterstück von Martin Scorsese. (bis 1.50)

"Elf Uhr nachts" 0.15 Uhr, Bayern

KRIMIFARCE Jean-Luc Godards wirrer Trip aus dem Jahr 1965 erinnert an die wilde Zeit des Jean-Paul Belmondo. Er spielt einen Ausreißer, der mit seiner Exgeliebten (Anna Karina) vor Killern durch Frankreich flieht. Merke: Das Abhauen selbst ist der Film. (bis 2.00)