VG-Wort Pixel

Verrücktes Duell um die Welt Joko und Klaas erkämpfen neuen Rekord


Bei ihrem "Duell um die Welt" kämpfte Klaas sich als römischer Legionär durch Indien und Joko musste auf Wasserskiern hinter der "Aida" her. So viel Wagemut belohnten die Zuschauer mit guten Quoten.

Am Samstagabend stellten sich die beiden TV-Hasardeure Joko und Klaas wieder gemeinen Aufgaben - und wurden belohnt. Die fünfte Ausgabe der Show "Joko gegen Klaas - Das Duell um die Welt" verzeichnete am Samstagabend die besten Quoten ihrer bisherigen Geschichte. Insgesamt 2,54 Millionen Zuschauer sahen sich die weltumspannende Wettkampfshow an. Das waren über eine halbe Million mehr Zuschauer als bei der letzten Ausgabe im Dezember. Beim Gesamtpublikum reichte das für einen Marktanteil von 8,1 Prozent aus.

Besonders beliebt sind Joko und Klaas bei den jungen Zuschauern. Auch in der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen gelang den beiden Spaßvögeln erstmals der Sprung über die Zwei-Millionen-Hürde. 2,06 Millionen Zuschauer sahen in der Zielgruppe den Wettkampf an. Das entspricht einem Marktanteil von 17,4 Prozent - ebenfalls ein Bestwert.

Tagessieg geht an Stubbe

ProSieben kann also glücklich sein. Das Moderatoren-Duo Joachim Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf konnten sich auch gegen starke Konkurrenz behaupten. Denn das ZDF setzte zeitgleich auf die vorletzte Folge der beliebten Krimireihe "Stubbe" und errang damit zumindest beim Gesamtpublikum den Tagessieg. 7,92 Millionen Zuschauer ließen sich den vorletzten Fall von Wilfried Stubbe nicht nicht entgehen. Damit konnte das ZDF einen grandiosen Marktanteil von 23,5 Prozent einfahren. Beim jungen Publikum schalteten 1,19 Millionen Zuschauer ein, was für einen Marktanteil von glatten zehn Prozent ausreichte.

Der Krimi setzte sich damit auch gegen die Verfilmung des Tolstoi-Klassikers "Anna Karenia" im Ersten durch, das insgesamt nur von 3,55 Millionen Zuschauern gesehen wurde. RTL führte sein am Vortag stark angelaufenes, von Thomas Gottschalk moderiertes, Senderjubiläum fort und verbuchte damit den Tagessieg in der jungen Zielgruppe. 5,56 Millionen Zuschauer sahen die Show am Samstag. Für RTL bedeutete dies einen Gesamtmarktanteil von 17,6 Prozent. In der klassischen Zielgruppe schalteten 2,60 Millionen Zuschauer ein. RTL erzielte somit mit der eigenen Geburtstagsfeier einen Marktanteil von 22,1 Prozent.

ivi

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker