HOME

"Sex and the city": Kultserie kommt ins Kino

Das Warten hat endlich ein Ende: Drei Jahre nach Ende der Kultserie "Sex and the city" soll das Leben und Lieben der vier New Yorkerinnen Carrie, Samantha, Charlotte und Miranda auf die Kinoleinwand kommen.

Gerüchte um eine Kinoverfilmung der Fernsehserie "Sex and the city" gab es in den letzten Jahren regelmäßig. Die Dementis folgt meist unmittelbar danach. Doch jetzt sollen es die vier Schauspielerinnen Sarah Jessica Parker, Kim Catrell, Cynthia Nixon und Kristin Davis ernst meinen. "So weit ich weiß, wollen alle unbedingt wieder mit machen", wird Hauptdarstellerin Sarah Jessica Parker auf der Internetseite "vipply.com" zitiert.

Über sechs Jahre spielte sie die Rolle der New Yorker Kolumnistin Carrie Bradshaw, die - ebenso wie ihre drei Freundinnen Samantha, Charlotte und Miranda - im wesentlichen zwei Fragen beschäftigte: "Was ziehe ich heute an?" und "Welchen Mann angele ich mir als nächstes." "Ich bin froh, dass wir den Film nicht schon vor ein paar Jahren gemacht haben. Ich glaube, jetzt ist der richtige Zeitpunkt", so Sarah Jessica Parker weiter.

Bereits im Dezember 2006 hatte Kim Catrell, die in der Serie die PR-Expertin und Sexbombe Samantha Jones spielt, die Gerüchte um eine Kinoversion von "Sex and the city" bestätigt. Dabei soll Catrell diejenige gewesen sein, die bisher einer Verfilmung im Wege stand. Angeblich verlangte die 50-Jährige eine ebenso hohe Gage wie Hauptdarstellerin Sarah Jessica Parker. Vielleicht konnten die Produzenten sie ja jetzt mit ein paar Manolo Blahniks gewinnen.

jum