HOME

"The Avengers"-Fortsetzung: Gwyneth Paltrow fühlt sich "zu alt für den Scheiß"

Muss sich Tony Stark jetzt eine neue Assistentin suchen? Gwyneth Paltrow hat angedeutet, sich von der Rolle der schlagfertigen Pepper Potts verabschieden zu wollen.

Als Pepper Potts bot sie Robert Downey Jr. Paroli, nun hat Gwyneth Paltrow offenbar genug von Comicverfilmungen: "Ich weiß nicht", erklärte die 39-jährige Hollywood-Schauspielerin am Montag auf die Frage des US-Unterhaltungsmagazins "E! News", ob sie in der Fortsetzung von "The Avengers" wieder zu sehen sein werde. "Ich werde zu alt für diesen Scheiß - wisst ihr, was ich meine?"

Paltrow war schon dreimal in der Rolle von Starks Assistentin zu sehen - erstmals 2008 für "Iron Man", dann zwei Jahre später in "Iron Man 2" und 2012 für das große Marvel-Superheldenklassentreffen "The Avengers". Mindestens einmal wird Paltrow allerdings noch in die Rolle der aufgeweckten Dame schlüpfen. Derzeit dreht die Schauspielerin an "Iron Man 3", der am 1. Mai 2013 in den deutschen Kinos startet.

Für einen Film über Sexsucht fühlt sich Paltrow indes noch jung genug, wie sie weiter verrät. Als man ihr den Part in der Komödie "Thanks for Sharing" anbot, habe sie nicht gezögert. "[Die Macher des Films] riefen mich an und schickten mir das Drehbuch. Ich las es und fand es richtig, richtig gut", schwärmt sie von dem Streifen, in dem sich ihr Charakter mit einem sexsüchtigen Mann (gespielt von Mark Ruffalo) einlässt. In weiteren Rollen werden Tim Robbins und Rocksängerin Pink zu sehen sein.

jwi/Bang
Themen in diesem Artikel