VG-Wort Pixel

Irrer Schönheitstrend "Vampire-Facial": So sieht Natascha Ochsenknecht nach ihrer Gesichts-OP aus

Blutverschmiert im OP: Nein,  Natascha Ochsenknecht hatte keinen Unfall Die 54-Jährige verriet ihr Schönheitsgeheimnis via Instagram.
Beim  "Vampire-Facial" handelt es sich  um  eine Anti-Aging-Behandlung mit  Eigenblut. Gruselig!
Hoffentlich  wirkt’s.
Ob  für das Aussehen oder für die Quote –  auch  Kim Karadashian, unterzog sich  schon  mal einem Vampire-Facial. 
Sie  schlachtete die Grusel-Bilder ebenfalls  aus,  in ihrer Familien-Reality-Show.
Auch  Bar Refaeli schwört übrigens darauf,  und  hat kein Problem damit, sich  blutverschmiert zu zeigen.
Model-Kollegin Miranda Kerr arbeitet an kleinen Fältchen lieber mit  einer  Feuchtigkeitsmaske, die kann man auch beim Yoga tragen.
Mehr
Natascha Ochsenknecht postet blutige Gruselbilder. Dabei handelt es sich um eine Anti-Aging-Behandlung mit Eigenblut. Was hinter dem Schönheitstrend "Vampire-Facial" steckt.

Mehr zum Thema

Newsticker