Affäre Beckham droht mit Klage-Welle


Die Gerüchteküche um David Beckham brodelt weiter: Von Trennung über neue Affären bis zur Versöhnung ist in der britischen Boulevardpresse alles zu lesen. Doch der Fußballstar hat jetzt rechtliche Schritte angedroht.

Fußballstar David Beckham erwägt wegen der fortgesetzten Berichte über seine angeblichen Sex-Affären rechtliche Schritte gegen eine führende britische Boulevardzeitung. Dies verlautete aus der Umgebung des Spielers. Offenbar hat der Fußballstar die Nase von immer neuen Affärenberichten gründlich voll.

Unterdessen haben David und Victoria Beckham am Sonntag in England ganz privat den 30. Geburtstag des früheren Spice-Girls nachgefeiert. Victoria war am Samstag 30 geworden. Weil David in Madrid Fußball spielte, konnte das Paar an dem eigentlichen Ehrentag nicht zusammen sein. Nach britischen Presseberichten soll Victoria von ihrem Mann einen 1,5 Millionen Euro teuren rosafarbenen Diamantenring bekommen haben.

Loos will erneut "auspacken"

Ziel der rechtlichen Schritte Beckhams soll die Sonntagszeitung "News of the World" sein, die vor zwei Wochen mit den Enthüllungen um die von dem Fußballstar ausdrücklich bestrittenen Affären begann. Auch am Sonntag berichtete die Murdoch-Zeitung wieder in allen Details über die angeblichen Sex-Orgien zwischen Beckham und seiner früheren Assistentin, Rebecca Loos. Loos will am Montag erneut in einer Talkshow im britischen Privatsender ITV "auspacken".

Geständnis Beckhams?

Die britische Boulevardpresse überschlug sich am Sonntag förmlich mit angeblichen Exklusiv-Berichten zu den Beckhams. Danach soll der Spieler seiner Frau tränenreich mindestens zwei seiner Affären, mit Loos und dem Nacktmodel Sarah Marbeck, gestanden haben. "Es tut mir Leid, es wird nie, nie wieder geschehen", soll Beckham nach Angaben von Freunden laut "Sunday Mirror" gesagt haben. Unterdessen meldete sich in der Boulevardzeitung "The People" eine dritte angebliche Liebhaberin, die Sex mit dem Fußballer gehabt haben will. Die blonde Pastorentochter Celina Laurie gab an, vor zwei Jahren in Dänemark mit Beckham vor einem Fußballspiel geschlafen zu haben.

Angebliche Trennung

Laut "News of the World" soll Beckham seiner Frau privat gestanden haben: "Ich hatte eine Affäre und habe Rebecca die Textbotschaften geschickt." Auf beiden Seiten, bei David und Victoria, seien viele Tränen geflossen, berichteten mehrere Zeitungen. "Er weinte zeitweise wie ein Baby", sagte eine Bekannte dem "Mirror" über Beckham. Er habe die Affären als "den größten Fehler seines Lebens" bezeichnet. Victoria glaube zwar, dass ihre beiden Rivalinnen lügen. Aber sie fühle sich "gedemütigt" und denke über eine probeweise Trennung nach, zitierte die "News of the World" Freunde des Paares.


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker