HOME

AHNEN: Lady Di verwandt mit US-Präsident Bush

Forscher finden Verbindung von Bush zu Lady Di, zu Premier Churchill und zum Königshof des 12. Jahrhunderts.

US-Präsident George W. Bush ist ein entfernter Verwandter von Prinzessin Diana und dem verstorbenen britischen Premierminister Winston Churchill: Ihre gemeinsamen Vorfahren lassen sich nach Angaben von Familienforschern bis ins England des 15. Jahrhunderts verfolgen.

Sowohl der amerikanische Regierungschef als auch der Expremier und die tödlich verunglückte Prinzessin stammen von dem Landedelmann Henry Spencer aus Badby in der Grafschaft Northamptonshire ab, wie Forscher des US-Unternehmens MyFamiliy.com herausgefunden haben. Spencer, der von 1420 bis 1478 lebte, und seine Frau Isabella Lincoln hatten dem Stammbaum zufolge zwei Söhne. Der eine, William, gründete die Linie, aus der Lady Diana Spencer und der Politiker Churchill hervorgingen.

Die Nachfahren seines Bruders John wanderten in die Neue Welt aus, und eine Angehörige namens Harriet Fay heiratete schließlich in die Familie Bush ein. Ihr Mann James war laut MyFamiliy.com der Ururgroßvater des jetzigen US-Präsidenten. Bush gilt als Bewunderer von Kriegspremier Churchill, von dem er eine Büste in seinem Büro stehen hat.

Schon früher war Bushs englische Abstammung erforscht worden - die Genealogen stießen dabei auf Wurzeln am Königshof des 12. Jahrhunderts.