HOME
Vice - Der zweite Mann

Politsatire

«Vice - Der zweite Mann»: Christian Bale als Dick Cheney

Das Oscarnominierte Biopic «Vice - Der zweite Mann» erzählt die Geschichte des früheren US-Vizepräsidenten Dick Cheney. Christian Bale verwandelt sich mit 20 Kilo mehr auf der Waage und grandioser Maske in den erzkonservativen Politiker.

Vice - Der zweite Mann

Politsatire

«Vice - Der zweite Mann»: Christian Bale wird zu Dick Cheney

Howard Schultz bei der Präsentation seines Buches "From The Ground Up" in New York
Analyse

Ex-Starbuckschef Howard Schultz

Dieser Trump-Gegner wird womöglich dafür sorgen, dass Trump wiedergewählt wird

Von Marc Drewello
Auf Facebook teilte Ex-US-Verteidigungsminister Colin Powell (r.) die Geschichte über den Veteran, der ihm bei einer Reifenpanne half

Ex-US-Minister

Veteran hilft Colin Powell bei Reifenpanne - die Begegnung bewegt nicht nur die beiden

Von Thomas Krause
Jon Bon Jovi tut den US-Beamten und ihren Familien etwas Gutes

Jon Bon Jovi

Kostenloses Mittagessen für US-Beamte

George W. Bush bei einer Rede während seiner Amtszeit als Präsident

George W. Bush

Ex-Präsident spendiert Leibwächtern Pizza

US-Präsident Donald Trump beim Besuch einer Grenzschutzstation in der texanischen Stadt McAllen

Streit um Mauer zu Mexiko

Das passiert, wenn Trump den nationalen Notstand ausruft

Mauer zu Mexiko - Fragen und Antworten zu Donald Trumps Prestige-Projekt
Fragen und Antworten

Trump und die Mauer

Mauerstreit und Shutdown: Kann Trump überhaupt bauen, wenn das Geld bewilligt wird?

US-Präsident Donald Trump

US-Regierung

Ex-Bush-Berater glaubt an Präsidentenabgang in diesem Jahr - allerdings nur in Trump-Manier

Donald Trump auf Trauerfeier bei Bush
Meinung

Washington

Was auf Bushs Trauerfeier über Donald Trump gesagt wurde, ohne dessen Namen zu nennen

Von Niels Kruse
Deutsch-Amerikanische-Freundschaft gibt es natürlich immer noch - wie hier bei Tour-de-France-Zuschauern im Westen Frankreichs

Internationale Umfragen

Früher war mehr Lametta in den Beziehungen: Deutsche wollen weniger USA und mehr Russland

John Roberts Vereidigung Donald Trump

Streit mit Trump

John Roberts - der Richter, der Trump widerspricht und sich bei Obamas Amtseid versprach

Von Niels Kruse
US-Präsidenten-Wahl in Washington

NEON Unnützes Wissen

Welcher Präsident mit dem Playboy-Gründer verwandt war - elf skurrile Fakten über US-Präsidenten

NEON Logo
Barack  und Michelle Obama

Ex-Präsident

Barack und Michelle Obama - erst Bücher schreiben, dann Donald Trump besiegen

Von Nicolas Büchse
Michelle Obama bei einer Rede in New Hampshire

Autobiografie "Becoming - meine Geschichte"

Michelle Obama - Weltpolitikerin, die sich nicht für Politik interessiert

Von Niels Kruse
US-Präsident Donald Trump im Oval Office

Weißes Haus

Neun Stunden freie Zeit: Wie Trumps strukturlose Arbeitstage seine Präsidentschaft prägen

Gefangenenlager Guantanamo

Gefangenenlager Guantanamo soll mindestens 25 Jahre offen bleiben

Das Gemälde des Malers Andy Thomas von Donald Trump und seinen Amtsvorgängern auf einem PC

Weißes Haus

Im Weißen Haus hängt ein Bild von Trump und Lincoln in der Kneipe - mit versteckter Botschaft

Vater und Töchter auf einem Foto vereint: George W. Bush mit Barbara (l.) und Jenna

George W. Bush

Promi-Bild des Tages

Barbara Bush ist unter der Haube

Barbara Bush

Heimliche Hochzeit mit nur 20 Gästen

Christian Bale als Dick Cheney

Christian Bale

Der Star als (macht)hungriger Dick Cheney

Demonstrantin im Anhörungssaal des Senats

Anhörung von Trumps Richter-Kandidat im Senat beginnt mit Tumulten

Trauerfeier für John McCain (li.), US-Präsident Donald Trump ging zeitgleich golfen (Archivfoto)

Feier für verstorbenen John McCain

Alle trauern, einer geht golfen

Unter den Trauergästen waren viele prominente Politiker

Nationale Trauerfeier für verstorbenen Senator John McCain begonnen

Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.