US-Wahlkampf Ehemaliger Präsidenten-Berater sagt: "Trump ist ein Rassist"

Donald Trump bei einem Wahlkampfauftritt
Donald Trump heizt seine Anhänger mit rassistischen Äußerungen an. Die Republikanische Partei lässt ihn gewähren
Nach der Debatte ist klar: Trump sucht weiter die Nähe zu rechten Gruppierungen. Stuart Stevens war 40 Jahre lang in der Republikanischen Partei, er beriet Präsident George W. Bush. Nun warnt er vor dem amerikansichen Präsidenten und fürchtet, weitere vier Jahre könnten die USA nachhaltig verändern.

Herr Stevens, mit welchem Gefühl blicken Sie auf die verbleibenden Wochen bis zur Wahl in den USA?

Ich glaube, wir treten gerade ein in die gefährlichste Periode seit dem amerikanischen Bürgerkrieg. Die Leute haben immer Donald Trumps Bereitschaft unterschätzt, zu tun, was er will. Er ist zu allem bereit, er ist ein Gangster. Das Land ist ihm egal. Es ist ihm auch egal, was nach ihm passiert. Das ist sehr, sehr gefährlich für die Amerikaner und die Welt.

Sie klingen alarmiert. Trump sagt immer wieder, bei der Wahl in den USA werde betrogen und er werde das Ergebnis womöglich nicht anerkennen. Was erwarten Sie von ihm?

Mehr zum Thema

Newsticker