HOME

Amtsjubiläum von Albert II.: Charlène bringt ihren Fürsten mit Rede zum Weinen

Monaco feiert zwei Tage lang das zehnjährige Amtsjubiläum von Fürst Albert II. Nach einer bewegenden Rede von Charlène flossen bei ihrem Mann die Tränen.

Fürst Albert II. muss seine Tränen mit einem Taschentuch trocknen

Fürst Albert II. muss seine Tränen mit einem Taschentuch trocknen

Mit einem musikalischen Abend vor dem üppig beflaggten Palast haben am Samstag in Monaco die Feierlichkeit zum zehnjährigen Amtsjubiläum von Fürst Albert II. (57) begonnen. Der Gastgeber hatte gemeinsam mit seiner Frau Charlène (37) die Einwohner des Kleinststaates an der französischen Mittelmeerküste zu einem zweitägigen Fest eingeladen. Zahlreiche Monegassen kamen dazu auf den Platz vor dem Palast auf dem fürstlichen Felsen.

Bei der Feier gab es ein Novum: Erstmals hielt Charlène eine Rede auf Französisch und machte ihrem Mann eine rührende Liebeserklärung, schreibt "Bunte". "Albert I. war der Entdecker-Fürst, Rainier III. war der Erbauer-Fürst, und Du bist der Fürst meines Herzens", sagte die 37-Jährige. Albert II. war zutiefst beindruckt und konnte seine Tränen nicht mehr zurückhalten. 

Fürst Albert II. gibt seiner Frau Charlène einen Kuss

Fürst Albert II. gibt seiner Frau Charlène einen Kuss


Zu den Feierlichkeiten waren die etwa 37.000 Einwohner Monacos eingeladen, darunter etwa 8000 gebürtige Monegassen. Beim "musikalischen Cocktail" auf dem Platz vor dem Palast sollte der Bürgermeister von Monaco auch das offizielle Taufgeschenk der Monegassen an die Zwillinge Jacques und Gabriella übergeben. Die Kinder des seit 2011 verheirateten Paares waren am 10. Dezember zur Welt gekommen. An diesem Sonntag soll ein Konzert mit dem britischen Pop-Sänger Robbie Williams die Feier beschließen.

Der 57-Jährige Albert II. ist seit dem 12. Juli 2005 Fürst von Monaco. Sein Vater Rainier III. war drei Monate zuvor gestorben.

mka / DPA
Themen in diesem Artikel