HOME
Fürstin Charlène von Monaco postete Urlaubsfotos aus New York

Fürstin Charlène von Monaco

Erster New-York-Trip mit den Zwillingen

Sightseeing in New York: Fürstin Charlène von Monaco erkundet gemeinsam mit ihren kleinen Zwillingen die Metropole in den USA.

Sie werden "im Frühjahr" zum ersten Mal Eltern: Herzogin Meghan und Prinz Harry

Royals 2019

Diese königlichen Highlights stehen an

Uneheliche Tochter

Belgischer Ex-König Albert II. muss Vaterschaftstest machen

Königin Paola von Belgien

Gesundheitliche Probleme

Schock in Venedig: Ehemalige belgische Königin Paola erleidet Schlaganfall

Albert II.

Vom Sportler zum Wohlstandsbauch?

Fürst Albert II. von Monaco

Er feiert seinen 60. Geburtstag

Fliegendes Auto - Aeromobil 4.0

Aeromobil aus der Slowakei

Dieses Flugauto können Sie schon jetzt bestellen

Albert von Monaco mit seiner Ehefrau Charlène und den beiden Kindern

Fürstenpaar von Monaco

Albert und Charlène sprechen über ihre Zwillinge

Fürst Albert II. muss seine Tränen mit einem Taschentuch trocknen

Amtsjubiläum von Albert II.

Charlène bringt ihren Fürsten mit Rede zum Weinen

Taufe und Straßenfest: In Monaco wird die Taufe der Zwillinge von Prinz Albert II. und Charlène groß gefeiert.

Jacques und Gabriella

Monacos Zwillinge werden getauft

Fürst Albert II. und Fürstin Charlène von Monaco

Das Fürstenpaar präsentiert seine Zwillinge

Der Palast in Monaco wird in rotem und weißem Licht angestrahlt. Im Januar sollen die Zwillingsbabys hier gezeigt werden.

Royale Geburt in Monaco

Fürstenpaar präsentiert Zwillinge im Januar

Nach Geburt der Zwillinge von Monaco

Schafft die männliche Thronfolge ab!

Von Julia Kepenek

Die Zwillinge sind da

Monaco freut sich über Gabriella und Jacques

Monaco-Zwillinge sind da

Willkommen auf der Erde, Gabriella und Jacques!

Fürst Albert II. und Fürstin Charlène von Monaco erwarten noch dieses Jahr Nachwuchs

Nachwuchs in Monaco

Die Zwillinge bringen das Fürstentum durcheinander

Filmfestspiele in Cannes

Es kann nur besser werden

Tatiana Santo Domingo heiratet Andrea Casiraghi

Milliardenerbin, Modefan und Monacos neuer Star

Von Julia Kepenek

Nach Abdankung in Belgien

König Philippe übernimmt Thron von seinem Vater

Nach Abdankung von Albert II.

Belgischer Kronprinz Philippe fühlt sich bereit für den Thron

Ein König dankt ab

Albert II. gibt den Thron an Prinz Phillipe weiter

Monarch Albert II.

Belgischer König dankt ab

Skandal um Albert II.

Angebliche Tochter will Belgiens König zu Gentest zwingen

Neuer Privatjet

Albert II. von Monaco päsentiert Flieger der Fürstenfamilie

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(