HOME

Hochzeit von Charlene Wittstock und Fürst Albert: The Eagles geben den Party-Auftakt

Die standesamtliche Trauung von Charlene Wittstock und Fürst Albert II. findet zwar erst am Freitagnachmittag statt, die Feierlichkeiten wurden aber schon am Donnerstagabend eingeläutet. The Eagles gaben ein Konzert, auf dem das Brautpaar pure Harmonie darstellte.

Zum Auftakt der Feierlichkeiten in Monaco aus Anlass der Hochzeit von Fürst Albert II. mit der Südafrikanerin Charlene Wittstock haben die US-Nostalgierocker The Eagles am späten Donnerstagabend ein mitreißendes Konzert gegeben. Die 33-jährige frühere Olympiaschwimmerin animierte den 20 Jahre älteren Staatschef unter dem Jubel der 15.000 Konzertbesucher sogar zu ein paar Tanzschritten. Gleich zu Beginn der Gratisveranstaltung im Stadion Louis-II brachten die Eagles ihren Hit "Hotel California" zu Gehör, gefolgt von dem Stück "Love will keep us alive" (Liebe wird uns am Leben erhalten), das sie sehr zur Freude des Publikums dem früheren Playboy und eingefleischten Single Fürst Albert widmeten.

Die standesamtliche Trauung war für Freitag um 17.00 Uhr im Fürstenpalast vorgesehen. Im Anschluss ist ein großes Volksfest in dem Ministaat am Mittelmeer geplant. Am Samstag tritt das Paar dann vor den Traualtar. Zu der kirchlichen Feier, die im Ehrenhof des Palastes unter freiem Himmel stattfindet, und dem anschließenden Ball werden unter anderen Bundespräsident Christian Wulff und der französische Staatschef Nicolas Sarkozy erwartet. Die Vorbereitungen waren in den vergangenen Tagen vom Gerücht überschattet, Alberts Langzeitfreundin habe die Hochzeit wegen des bewegten Privatlebens ihres Bräutigams platzen lassen und in ihre Heimat Südafrika zurückkehren wollen.

hw/AFP / AFP
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(