HOME

Video: Kind in Norwegen beinahe von Truck überfahren

Oslo - Da bleibt einem fast das Herz stehen: Ein Lkw-Fahrer hat in Norwegen gefilmt, wie ein Kind beinahe von einem entgegenkommenden Truck überfahren wird. Das im Internet verbreitete Video löste viel Aufsehen aus. Es zeigt, wie Schulkinder auf einer stark befahrenen Landstraße aus einem Bus aussteigen. Ein Junge läuft über die Straße, sieht den Lkw nicht. Dessen Fahrer steigt voll auf die Bremse - und verhindert einen schlimmen Unfall nur um Zentimeter. Eine offizielle Bushaltestelle gibt es an der Stelle nicht.

Norwegen

Wegen Ölförderung

Greenpeace klagt gegen Norwegen: Klimaabkommen gebrochen

Preikestolen

Preikestolen

Dreharbeiten für «Mission Impossible» in Norwegen

Suche nach abgestürztem Helikopter bislang erfolglos

Fridtjof Nansen

156. Geburtstag

Fridtjof Nansen - fünf interessante Fakten zum Mann aus dem Google Doodle

WM-Qualifikation Joshua Kimmich

DFB-Elf

Bilanz der WM-Quali: Zwei Spieler sind die Zukunft, zwei sind abgehängt

Ican-Mitarbeiter feiern in Genf den Friedensnobelpreis

Anti-Atomwaffenbewegung Ican wird mit dem Friedensnobelpreis geehrt

Preisverleihung

Friedensnobelpreis geht an Anti-Atomwaffenorganisation ICAN

Ican hat seinen Sitz in Genf

Friedensnobelpreis geht an Anti-Atomwaffenbewegung Ican

EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini

Friedensnobelpreisträger wird am Freitag verkündet

Ryanair-Maschine in Dublin

Ryanair streicht weitere Flüge bis März

Ein Auto steht an einer Ladestation und ist zum Laden der Batterien angeschlossen

Norwegen

Der Kampf um die Steckdosen - Oslo ist mit Elektroauto-Boom überfordert

Norwegens Ministerpräsidentin Solberg bei der Stimmabgabe

Hochrechnungen: Knapper Vorsprung für Norwegens konservatives Regierungsbündnis

Der norwegische Massenmörder Anders Behring Breivik im Berufungsgericht im Telemark Gefängnis ins Skien, Norwegen.

Mit "Bourne"-Regisseur

Netflix plant Film über Massenmörder Anders Breivik

Plakat mit Luis Konterfei in Oslo

Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo stirbt nach jahrelanger Haft an Krebs

Protest zur Freilassung Lius 2016 in Hongkong

Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo aus der Haft entlassen

Protest zur Freilassung Lius 2016 in Hongkong

Anwalt: Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo in China freigelassen

Prinz Haakon

Geburtstags-Gala in Norwegen

Plötzlich ist der Bart ab: Prinz Haakons Streich beim Royal-Dinner

Felix Neureuther küsst den Babybauch seiner Partnerin Miriam Gössner

Babyglück

Felix Neureuther und Miriam Gössner werden Eltern

Am Samstag verschwand die 17-jährige Norwegerin Zahra Norr Kiani am Hamburger Flughafen

Norwegerin auf Zwischenstopp

Wollte noch "shoppen" - 17-Jährige verschwindet an Hamburger Flughafen

In Gefängnis im südnorwegischen Skien stehen Anders Behring Breivik drei Räume zur Verfügung

Klage gescheitert

Rechtsextremist Anders Behring Breivik bleibt in Isolationshaft

Ein Flüchtlingslager in Nigeria

Gabriel sagt 120 Millonen Euro für Tschadsee-Region zu

Ein Flüchtlingslager in Nigeria

Geberkonferenz will 1,4 Milliarden Euro für Hungerleidende in Nigeria sammeln

Laura Dahlmeier jubelt über ihre 5. Goldmedaille bei der WM in Hochfilzen

Biathlon-WM in Hochfilzen

Laura Dahlmeier schreibt WM-Geschichte - Gold für Simon Schempp

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo