HOME

Mehr als 300 Kandidaten für Friedensnobelpreis vorgeschlagen

Oslo - Für den diesjährigen Friedensnobelpreis sind insgesamt 304 Kandidaten nominiert worden. Unter ihnen seien 219 Einzelpersonen und 85 Organisationen, teilte das norwegische Nobelkomitee mit. Dies sei die bislang vierthöchste Zahl an Kandidaten. Der Rekord stammt aus dem Jahr 2016 mit 376 Nominierungen. Wer zu den Kandidaten zählt, ist wie immer unbekannt: Nach den Statuten des Nobelkomitees dürfen die Namen erst nach 50 Jahren enthüllt werden. Der Friedensnobelpreisträger wird Anfang Oktober bekanntgegeben.

Königshaus Großbritannien

Königshäuser

Ein Job am Hofe - Die Queen sucht einen Butler

Entführungsfall in Norwegen: Anne-Elisabeth Falkevik 

Kriminalfall in Norwegen

Millionärsgattin seit Wochen verschwunden – Entführer reagieren nach TV-Aufruf

Konzert-Kritik - "Echt unglaublich": So emotional war das Reunion-Konzert der Jeremy Days
Konzert-Kritik

Comeback in Hamburg

"Echt unglaublich": So emotional war das Reunion-Konzert der Jeremy Days

Entführungsfall in Norwegen: Anne-Elisabeth Falkevik 

Norwegen

Millionärsfrau seit elf Wochen verschwunden – Familie sucht per TV Kontakt zu Entführern

Entführungsfall in Norwegen: Anne-Elisabeth Falkevik 

"Grausame und unmenschliche Tat"

Millionärsgattin im Oktober entführt – jetzt geht die Polizei an die Öffentlichkeit

Flugzeug

Norwegians-Flug von Dubai nach Oslo

Zwischenlandung im Iran - Warum dieser unfreiwillige Stop heikel für die Passagiere ist

Die Boeing 787 von Ethiopian Airlines in Oslo

Rums am Oslo-Airport

Wenn einem Dreamliner ein Lichtmast im Weg steht

Die Menschenrechtsanwältin Amal Clooney bei der Friedensnobelpreis-Verleihung in Oslo

Amal Clooney

Sie glänzt beim Friedensnobelpreis in Rot

Mette-Marit und Haakon von Norwegen bei der Friedensnobelpreisverleihung am Montag in Oslo

Kronprinzessin Mette-Marit

Warum sie bei der Preisverleihung traurig war

Nadia Murad und Omar Abdal-Dschabbar

Friedensnobelpreis

"Ich wäre gern der erste, der Nadia Murad gratuliert"

Begehbare Kulturstätte in Oslo: Wie ein riesiger Eisberg liegt das Opernhaus im Hafen

Städtereise nach Norwegen

Warum Oslo auch im Winter zum Trendreiseziel wird

Kuscheltier liegt verlassen auf einer Bank

Größter Missbrauchsfall Norwegens

26-jähriger Norweger soll mehr als 300 Jungen missbraucht haben

Mette-Marit

Norwegen

Lungenfibrose: Das ist die Krankheit, an der Kronprinzessin Mette-Marit leidet

Die Aktivistin gegen sexuelle Gewalt, Nadia Murad

Friedensnobelpreis geht an zwei Kämpfer gegen sexuelle Gewalt

Der kongolesische Arzt Denis Mukwege und die irakische Menschenrechtsaktivistin Nadia Murad bekommen den Friedensnobelpreis 2018. Das gab das norwegische Nobelkomitee am Freitag in Oslo bekannt.

Nadia Murad und Denis Mukwege

Friedensnobelpreis zeichnet Kampf gegen sexuelle Gewalt aus - Preisträgerin lebt in Deutschland

Medaille des Friedensnobelpreises

Norwegisches Komitee verkündet Träger des Friedensnobelpreises

E39 Norwegen

Die größte Brücke der Welt und schwimmende Tunnel werden in Norwegen gebaut

Blick an Bord auf das weite Meer

An Bord der "Aida Aura"

Zum ersten Mal auf Kreuzfahrt - eine Idee klang einfach zu gut

Ein Autobahntunnel, der frei im Wasser hängt - für viele eine unheimliche Vorstellung.

E39 Norwegen

Schwimmende Brücken und Röhren im freien Meer - die teuerste Autobahn der Welt

Von Gernot Kramper
Beim "Death Diving" springen Sportler aus zehn Metern ins Wasser

"Death Diving"

Hier machen Norweger aus zehn Metern Höhe Bauchklatscher – mit voller Absicht

Maas bei der Eröffnung der Tschadsee-Konferenz im Auswärtigen Amt

Bundesaußenminister Maas warnt vor "humanitärem Drama" am Tschadsee

So sehen die neuen "Smart-Bänke" in Norwegen aus

Innovation

Diese Parkbänke aus Norwegen brauchen wir unbedingt auch

NEON Logo
Auslandsstudium

Städte-Ranking

Von London bis Bremen: So viel kostet ein Auslandsstudium in europäischen Städten

NEON Logo
Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.