HOME

Reeperbahn

Liebe, Party und Suff – die Fotos aus dem Lehmitz zeigen Hamburg von ganz unten

Der Goldene Handschuh und das Café Lehmitz waren das letzte Refugium für die ganz Fertigen. Fatih Akins Film zeigt die brutale Welt des Sadisten Honka. Fotograf Anders Petersen schuf mit seinen Bildern ein Denkmal für die Huren und Trinker.

Von Gernot Kramper
Gantz am Dienstag vor Anhängern

Wichtigste Netanjahu-Herausforderer schmieden Wahlallianz

Bundesmittel für Bildung

Bildungsgewerkschaft

GEW: Nach Digitalpakt auch Bundesgeld für Schulgebäude

GEW: Nach Digitalpakt auch Bundesgeld für Schulgebäude

Oberbillwerder

Hamburgs Nr. 105

Größtes Stadtprojekt nach der Hafencity: In Oberbillwerder entstehen Tausende Wohnungen

Kinder auf dem Schulhof

Studie: Viel im Argen

Wie geht es Kindern in Deutschland?

Hergestellung vom Plasma in der Mikrowelle

Experiment zum Nachahmen

Plasmablitze aus Weintrauben in der Mikrowelle

Protest in Düsseldorf

Nach Vorbild der «Gelbwesten»

Rund 2000 Teilnehmer an «Bunte Westen»-Demos in Deutschland

Geigerin Anne-Sophie Mutter

«Königin der Geige»

Anne-Sophie Mutter erhält Polar-Musikpreis

Franziska Giffey mit Anke Willers und Oliver Steinbach

Gespräch mit Franziska Giffey

"Das System darf nie so sein, dass Leute sagen: Arbeit lohnt sich für mich nicht"

Unterricht mit Tablet

Ministerin: «Bin optimistisch»

Schuldigitalisierung: Bund-Länder-Kompromiss in Sicht

GEW: Mehr Kita-Qualität gegen spätere Politikverdrossenheit

Frau befriedigt sich selbst

Selbstbefriedigung - Fakten

Wie man sich als Teenager befriedigt, prägt einen ein Leben lang

Unterricht

Umfrage zur Bildungspolitik

Mehrheit der Bürger gegen Bildungsföderalismus

Umfrage: Mehrheit der Bürger gegen Bildungsföderalismus

Müllsammeln zum Überleben: Ein jemenitisches Kind auf einer Deponie am Stadtrand von Sanaa
Stiftung stern

+++ Spenden-Ticker +++

20 Prozent aller Kinder weltweit leben in extremer Armut

Einer der Angeklagten mit seinen Anwälten

Prozess gegen mutmaßliche Mitglieder der rechtsextremen Oldschool Society in Dresden

Rettungsgasse: Die Regeln sind simpel – die Verstöße jedoch zahlreich

Einfache Verkehrsregel

Regeln für Rettungsgassen sind simpel – doch warum scheitern so viele Autofahrer daran?

Matti Nykänen

Tod im Alter von 55 Jahren

Früherer Weltklasse-Skispringer Matti Nykänen gestorben

Holocaust Erinnerungskultur
Interview

Erinnerungskultur

Deutsche Jugendliche wissen zu wenig über den Holocaust - was läuft falsch?

NEON Logo
Kind in syrischem Flüchtlingslager

Unicef ruft zu Spenden von 3,9 Milliarden Dollar für Kinder in 59 Ländern auf

FDP will Europawahlprogramm beschließen und Kandidaten küren

Hamburg

"Ersparungs-Classe"

Als Bank für "kleine Leute": 1778 wurde in Hamburg die erste Sparkasse der Welt gegründet

Unesco: 617 Millionen Kinder können nicht lesen und rechnen

Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.