HOME

Auszeit: Renee Zellweger ganz privat

Hollywood-Schauspielerin Renee Zellweger hat eine Schaffenspause angekündigt, um zu sich selbst zu finden. Zu lange habe sie sich "in den Körpern fremder Frauen bewegt".

"Nachdem ich mich jahrelang in den Körpern fremder Frauen bewegt habe und mir über deren Entscheidungen den Kopf zerbrochen habe, möchte ich jetzt mal gucken, was ich mit mir anzufangen weiß", sagte die 35-Jährige der Zeitschrift "Für Sie".

Für ihren jüngsten Film "Bridget Jones - Am Rande des Wahnsinns" (Start: 2. Dezember) hatte sie sich nach eigenen Angaben 15 Kilo extra angefuttert. "Manche Leute schlugen vor, dass Bridget diesmal doch gertenschlank sein könnte. Aber das wäre Verrat", erklärte die Schauspielerin. Ihr sei es wichtig gewesen, Bridget in jeder Hinsicht wieder gerecht zu werden: "Sie ist keine Frau, die sich Selbstdisziplin bis zur Bulimie auferlegt, und genau dafür liebe ich sie."

Sie selbst werde wegen keiner Rolle so oft angesprochen wie wegen Bridget. Ein paar Männer hätten ihr Heiratsanträge gemacht. Und Frauen in schätzungsweise 25 Ländern der Welt seien auf sie zugekommen, um ihr ihre Geschichten zu erzählen. "Dafür liebe ich das Kino. Es ist eine Kunstform, die mir einen unendlichen Dialog mit dem Publikum eröffnet", sagte Zellweger.

Themen in diesem Artikel