HOME

Beverly Hills: Paparazzi-Jogging und Fiffi-Workout

Die Methoden zum Abspecken werden in Los Angeles immer skuriller. In Beverly Hills treffen sich Jogger-Gruppen neuerdings am "Rodeo Drive". Grund für den Lauf an der viel befahrenen Shopping-Meile: Die Teilnehmer wollen im verschwitzten Shirt Cameron Diaz oder Sharon Stone treffen.

Von Frank Siering, Los Angeles

Rodeo Drive, Robertson Boulevard, Melrose - diese Straßen in Los Angeles kennt man nicht, weil die Promis dort ihr tägliches Fitness-Programm absolvieren. Vielmehr zählen diese Straßen zu den beliebtesten Shopping-Meilen in "Tinseltown". Zumindest bis jetzt. Das könnte sich jedoch ändern, denn in Los Angeles hat sich eine Gruppe von Joggern zusammengefunden, die sich "Off n'Running" nennt und bei ihrem organisierten Fünf-Kilometer-Lauf die "Shopping Hot Spots" von Beverly Hills abklappert, um Promis zu erspähen. Rund 30 Läufer - die meisten davon sind Frauen um die 30 - treffen sich einmal in der Woche gegen 18 Uhr an der Ecke von Wilshire Boulevard und Rodeo Drive zum "Paparazzi-Lauf". Ziel der Mission: Promis entdecken und Pfunde herunterschwitzen.

Stars werden fast immer entdeckt, wenn sich die Gruppe in Bewegung setzt. Und so wird das Laufen selbst für den letzten Sportmuffel zum Vergnügen. Sharon Stone guckt erschrocken, als sie aus der Gucci-Boutique stapft und die freundlich lächelnden Läufer entdeckt. Kate Hudson muss lachen und winkt den Joggern zu, als diese sie mit einem lauten Kreischen bei Cartier empfangen. Und Kiefer Sutherland schüttelt nur mit dem Kopf, weil er sich wie ein Tier bei der Wildfütterung vorkommt, als die Horde an ihm vorbeiläuft, während er mit seinem Telefon hantiert.

"Trainieren und dabei Promis gucken - das ist ein toller Ansporn für unsere Läufer", sagt "Off n'Running"-Erfinderin Cheryl Anker. "Viele Frauen und auch Männer fühlen sich so motivierter, die Laufschuhe anzuziehen." Auf dem Rodeo Drive oder dem Robertson Boulevard staksen die Hiltons, Richies oder Lohans besonders gern über den Asphalt. Läuferin Terri ist 32 Jahre alt und wundert sich: "Manchmal scheint es so, als würden die Celebs nichts anderes im Sinn haben als Geld auszugeben." Wer keine Zeit oder keine Lust hat, mitten in der City Sport zu treiben und trotzdem gerne mal ein paar Promis sehen möchte, der kann es in L.A. aber auch naturverbundener haben. Jeden Sonntagmorgen treffen sich rund 15 Hundebesitzer mit ihren Fiffis, um im Runyan Canyon oder den Santa Monica Hills den "Fiffi-Workout" zu machen. Fiffi-Workout? Personal Trainer Bruce Gilbert hat es sich ausgedacht. Eine Mischung aus Hund ausführen und gleichzeitig sportlich aktiv zu sein. Zu seinen "Kunden" zählen ua Cameron Diaz, Drew Barrymore und auch Jessica Biehl. Die Promi-Jäger müssen hierfür allerdings arg früh aus den Federn. Der "Workout" beginnt schon morgens um sieben Uhr.

Mehr zum Thema Jogging finden Sie auch bei unserem Partner fitforfun.de

Themen in diesem Artikel