VG-Wort Pixel

Zara Holland Britische "Love Island"-Kandidatin bricht Corona-Quarantäne – nun droht ihr Haft

Model Zara Holland
Model Zara Holland
© Ian West / Picture Alliance
Zara Holland war Miss Großbritannien und nahm an dem TV-Format "Love Island" teil. Auf Barbados muss sich die 25-Jährige vor Gericht verantworten, weil sie mit ihrem Freund gegen Corona-Auflagen verstoßen hat.

Sie wollten den Jahreswechsel auf der karibischen Insel Barbados verbringen, doch diese Reise könnte nun für die britische Reality-TV-Darstellerin Zara Holland und ihrem Freund Elliott Love unangenehme Konsequenzen haben. Das Paar wurde bei seiner Einreise auf das Coronavirus getestet – der Test von Love fiel positiv aus, weshalb er in einem örtlichen Krankenhaus bleiben musste. Holland sollte sich in ihrem Hotel in Quarantäne begeben, ihr Coronatest war negativ.

Doch gegen diese Auflagen haben Holland und Love verstoßen. Sie wurden am Flughafen festgenommen, weil sie versuchten, ein Rückflugticket nach Großbritannien zu buchen. Zuvor sollen sie Armbänder, die sie als Quarantäne-pflichtig auswiesen, zerschnitten haben. Wegen des Verstoßes gegen die Corona-Regeln muss sich Zara Holland nun am Mittwoch auf Barbados vor Gericht verantworten. Im Falle einer Verurteilung droht der 25-Jährigen eine Geldstrafe in Höhe von 20.000 Euro und bis zu einem Jahr Haft.

Vor wenigen Tagen wurde ein Tourist aus Jamaika zu einer sechsmonatigen Gefängnisstrafe verurteilt, weil er im Dezember gegen die Quarantäne-Auflagen verstoßen hatte. Der 49-Jährige gab vor Gericht an, trotz positiven Corona-Tests das Krankenhaus verlassen zu haben, um sich etwas zu trinken zu kaufen.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Zara Holland spricht von "großem Missverständnis"

Zara Holland, die in Großbritannien vor allem durch ihre Teilnahme an der TV-Show "Love Island" bekannt ist, hat sich für ihr Vergehen offiziell entschuldigt. "Ich bin seit mehr als 20 Jahren Gast auf dieser schönen Insel und würde niemals etwas tun, was eine ganze Nation gefährden könnte, für die ich nichts als Liebe und Respekt empfinde und die mich wie eine Familie behandelt hat", heißt es in einem Statement, das lokale Medien veröffentlichten. Die ganze Situation sei "ein großes Missverständnis", sagt Holland.

Lady Gaga, Rebel Wilson und Co. – diese Promis haben sich 2020 trotz Coronakrise verliebt

Auf Barbados gab es bisher nur 556 Corona-Fälle und sieben Tote. Wer in das Land einreisen will, muss einen negativen Corona-Test vorweisen. Erst nach einem weiteren Test vor Ort dürfen Touristen ihre Hotels beziehen oder werden im Fall eines positiven Ergebnisses in einem staatlichen Krankenhaus untergebracht. Es ist nicht erlaubt, dass Land bei einem positiven Test zu verlassen.

jum

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker