HOME

Britney Spears: "Ich liebe ihn"

Im ersten Anlauf hat Britney Spears einen Korb erhalten: Ihr Freund Kevin Federline lehnte ihren Heiratsantrag zunächst ab. Warum aus den beiden nun doch ein Ehepaar werden soll.

"Sie hat mich überrascht. Ich dachte, der Mann muss die Frau fragen", sagte Federline in einem gemeinsamen Interview mit Spears dem US-Magazin "People". "Aber nach ein paar Minuten habe ich sie gefragt." "Und ich sagte natürlich Ja", ergänzte Spears.

"Was wäre, wenn Du heiraten wolltest?"

Die Sängerin hatte demnach während eines Rückflugs von Europa in die USA das Gespräch aufs Heiraten gebracht. "Wir sprachen darüber, dass man nicht heiraten muss, wenn man sich liebt", erinnerte sich Spears. "Dann sagte ich plötzlich: 'Was wäre, wenn Du heiraten wolltest?' und irgendwie fiel mir dann ein, ihn zu fragen, ob er mich heiraten würde. Ich habe ihn gefragt." Das Paar nannte weiter keinen Hochzeitstermin.

Die 22-Jährige und ihr vier Jahre älterer Freund Kevin sind seit ein paar Monaten ein Paar. Zuvor hatte Spears ihre im Januar in Las Vegas geschlossene Ehe mit Jugendfreund Jason Alexander nach nur kurzer Zeit annullieren lassen. "Diese Sache war total ’ugh’", sagte sie in dem vorab veröffentlichten Interview der "People"-Ausgabe vom 12. Juli. Diesmal sei alles anders. Sie habe sich gesagt: "Das ist mein Leben, und ich gebe nichts darauf, was die Leute denken. Ich werde heiraten. Ich liebe ihn."

Britney dementiert Schwangerschaft

Spears dementierte zugleich Berichte, sie sei schwanger. Sie sehe sich zwar als Mutter mehrerer Kinder in der Zukunft, an den Gerüchten sei aber nichts dran. Wenn die 22-Jährige den 26-jährigen Federline heiratet, wird sie zumindest Stiefmutter. Federline hat mit seiner Ex-Freundin Shar Jackson eine zweijährige Tochter. Jackson ist derzeit zudem das zweite Mal von ihm schwanger.

Themen in diesem Artikel