HOME

Britney Spears: Das schlechteste Frauchen der Welt

Britney Spears kann es zur Zeit niemanden recht machen. Nachdem wegen ihrer Partyexzesse ihre mütterlichen Fähigkeiten in Frage gestellt wurden, haben zwei amerikanische Hundezeitschriften sie nun zur schlechtesten Hundehalterin des Jahres gewählt.

Die amerikanische Popsängerin Britney Spears ist von den Lesern zweier US-Tiermagazine zum schlechtesten Hunde-Frauchen des Jahres gewählt worden. Keine andere Prominente habe bei der Online-Wahl mehr Negativ-Stimmen auf sich vereinigt als Spears, erklärten die beiden Magazine "The New York Dog" und "The Hollywood Dog" bei der Bekanntgabe des Abstimmungsergebnisses.

Spears habe früher immer ihre drei Chihuahuas um sich gehabt. Doch nachdem sie ihren Ehemann kennen gelernt und Kinder bekomme habe, seien die Hunde verschwunden, erklärte Magazin-Herausgeberin Hilary O'Hagan. Doch Spears legte nicht nur ihre Hunde als Accessoires ab, sondern auch immer mehr ihrer Kleider. Zuletzt entledigte sie sich im Club Forty Deuce Royal Jelly ihres Oberteil und tanzte im BH durch die Gegend, wie unter anderem Fotos auf der Internetseite viply zeigen.

Auf Platz zwei der Negativliste folgt Paris Hilton, die nach Ansicht der Tiermagazine "ihre Hunde wie Accessoires behandelt". Vorbildlich ist dagegen nach Ansicht der Leser, die sich an der Umfrage beteiligt haben, die Talk-Show-Moderatorin Oprah Winfrey, die zum besten Hunde-Frauchen gewählt wurde. Die Ergebnisse der Abstimmung sind nicht repräsentativ, eine genaue Teilnehmerzahl wollte der Verlag nicht nennen.

AP/mb / AP
Themen in diesem Artikel