HOME

Britney Spears: Mehr Zeit für die Kinder

Der Gang zum Gericht ist für Britney Spears mittlerweile fast Routine. Seit Monaten streiten sich die Sängerin und ihr Ex-Mann Kevin Federline um das Sorgerecht für die beiden Söhne. Beim aktuellen Termin verließ Spears das Gericht als strahlende Siegerin.

In einem knielangen, braunweiß gepunkteten Kleid erschien Britney Spears vorm Gerichtsgebäude in Los Angeles. So brav wie ihr Outfit, war auch ihre Begleitung. Die Popprinzessin hatte nicht nur ihren Anwalt Blair Berk, sondern auch Mama und Papa im Schlepptau. Spears Ex-Mann Kevin Federline kam in Begleitung seines Anwaltes Vincent Kaplan. Spears gegen Federline hieß es vor Gericht und Thema war erneut der seit Monaten andauernde Sorgrechtsstreit um die beiden gemeinsamen Söhne Jayden James, 1, und Sean Preston, 2.

Ohne ein Wort zu den wartenden Journalisten, aber mit einem Lächeln auf den Lippen verließ Spears nach der Verhandlung das Gerichtsgebäude. Im Sorgerechtsstreit konnte sie einen kleinen Sieg verbuchen. Der zuständige Richter Scott Gordon habe der 26-jährigen Sängerin das Recht auf zusätzliche Besuche beim Nachwuchs zugestanden, sagte der Anwalt ihres Ex-Mannes Kevin Federline. Scott hatte Spears Ende September 2007 das Sorgerecht für ihre Söhne entzogen und Federline zugesprochen, weil sie gerichtliche Auflagen für Drogentests nicht erfüllt hatte.

Weniger Skandale, mehr Erfolgsmeldungen

"Wir sind glücklich über den Fortschritt, der stattzufinden scheint", sagte Federlines Anwalt, Mark Vincent Kaplan, mit Blick auf Spears aktuelles Verhalten in der Öffentlichkeit. Sie sei ruhiger geworden und habe keine Skandale mehr provoziert. Im Gegenteil: Für ihren Gastauftritt in der US-Serie "How I met your mother" erntete Spears viel Lob und begeisterte die Zuschauer, so dass sie am 12. Mai erneut in einer Folge der Fernsehserie zu sehen sein wird. Federline wolle, so Kaplan weiter, dass beide Eltern künftig aktiv am Leben der Kinder teilnehmen. Den Kindern gehe es "großartig", fügte Kaplan hinzu.

Über den Umfang von Spears neuem Besuchsrecht wurde nur wenig bekannt. Der Internetdienst TMZ.com berichtete von drei Besuchstagen pro Woche, bei denen der Popstar seine Kinder aber nur unter Aufsicht sehen dürfte. In einem Monat soll die Sängerin ihre Kinder dann auch über Nacht behalten dürfen, so TMZ.com.

Das Gericht wertete die Ergebnisse eines neuen psychiatrischen Gutachtens von Spears aus. Nach zwei Aufenthalten in Kliniken und Spekulationen über psychische Probleme scheint Spears nach Ansicht von Beobachtern ihr Leben wieder in den Griff bekommen zu haben.

Anfang Januar wurde ihr noch das Besuchsrecht für ihre Kinder vollständig entzogen, nachdem sie ihre Söhne nach einem Treffen nicht herausgeben wollte und daraufhin ins Krankenhaus eingeliefert wurde. Seit Februar darf Spears ihre Kinder mit Zustimmung Federlines unter Aufsicht besuchen. Ihr Vater erhielt vorübergehend die Vormundschaft für sie. Ende Juli will das Gericht darüber entscheiden, ob Spears dann wieder ihre Angelegenheiten alleine regeln kann.

AFP/DPA/jum / DPA