VG-Wort Pixel

Christian Drosten Erneut "Mann des Jahres" im "Playboy"

Professor Christian Drosten ist zum zweiten Mal in Folge der "Mann des Jahres" des Männermagazins "Playboy".
Professor Christian Drosten ist zum zweiten Mal in Folge der "Mann des Jahres" des Männermagazins "Playboy".
© imago/Future Image
Christian Drosten ist eines der Gesichter der Pandemie. Nun erhält er erneut den Titel "Mann des Jahres" vom "Playboy" verliehen.

Titelverteidigung für Christian Drosten (49): Laut "Playboy" ist der Top-Virologe auch 2021 der "Mann des Jahres". Das habe eine repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstitut Norstat ergeben, die das Männermagazin in Auftrag gegeben hat. Demnach votierten 23,6 Prozent der Befragten für den Chef des Instituts für Virologie an der Berliner Charité.

Damit verteidigt Professor Drosten seine Spitzenposition, die er bereits im Vorjahr innehatte. Auf Platz zwei des Votings - und nur knapp hinter Drosten - landete ebenfalls ein Wissenschaftler, der in der Corona-Pandemie überregional bekannt wurde: BioNTech-Chef und Impfstoff-Entwickler Ugur Sahin (56) vereinte 23,3 Prozent der Stimmen auf sich.

Michael Wendler ist "größte männliche Nervensäge"

Auch einen Ausblick auf das nächste Jahr wagte die Umfrage. Die Teilnehmer sehen hier die kommenden Spitzenkräfte der Ampelkoalition - Olaf Scholz (53, SPD), Christian Lindner (42, FDP) und Robert Habeck (52, Grüne) - als prägendste Männer des Jahres 2022. Übrigens: "Die größte männliche Nervensäge" des Jahres 2021 wurde in gleicher Umfrage wenig überraschend Schlagersänger Michael Wendler (49). Der machte zuletzt nur noch mit irren Verschwörungstheorien auf sich aufmerksam.

SpotOnNews

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker