VG-Wort Pixel

Positiv auf Corona getestet Vor zwei Tagen appellierte er an sein Volk - jetzt ist Fürst Albert selbst erkrankt

Fürst Albert II. von Monaco mit seiner Frau Charlène und den Kindern Gabriella und Jaques
Fürst Albert II. von Monaco mit seiner Frau Charlène und den Kindern Gabriella und Jaques
© Pascal Le Segretain / Getty Images
Das Coronavirus breitet sich auch im Fürstentum Monaco immer weiter aus. Nun ist das Staatsoberhaupt selbst, Fürst Albert II., positiv getestet worden.

Am Dienstag richtete sich Fürst Albert von Monaco noch mit einer eindringlichen Fernsehansprache an sein Volk und kündigte drastische Maßnahmen im Kampf gegen das Coronavirus an. Zwei Tage später postete der monegassische Fürstenpalast nun folgenden Nachricht auf seiner Facebookseite: "Seine Durchlaucht, Prinz Albert II. von Monaco, der sich zu Beginn der Woche hat testen lassen, ist an Covid-19 erkrankt."

Fürst Albert von Monaco an Coronavirus erkrankt

Das Testergbebnis sei positiv, es gebe jedoch aktuell keinen Anlass, sich um das Wohlbefinden des 62-Jährigen zu sorgen. Der Fürst sei in häuslicher Quarantäne und befinde sich unter ständiger medizinischer Kontrolle. Das Staatsoberhaupt plane weiterhin von seinem privaten Büro im Fürstenpalast aus zu arbeiten und sei in Kontakt mit den Mitgliedern des Kabinetts sowie engen Mitarbeitern, heißt es in der Mitteilung weiter.

In dem Schreiben wird erneut an die Bürger Monacos appelliert, sich an die getroffenen Maßnahmen zu halten und den Kontakt mit anderen Menschen zu meiden. In dem Fürstentum gilt wie in Italien und Frankreich eine Ausgangssperre. Nur so könne es gelingen, die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen. Die angrenzenden Länder Italien und Frankreich verzeichnen zusammen bereits rund 3220 Tote und fast 45.000 Infizierte.

Keine Angaben zu Fürstin Charlène und den Kindern

Wie es anderen Mitgliedern der monegassischen Fürstenfamilie, etwa Alberts Frau, Fürstin Charlène, und den gemeinsamen Zwillingen Gabriella und Jaques geht, darüber werden in dem Facebook-Posting keine Angaben gemacht. Fürst Albert und seine Frau hatten sich zuletzt am 8. März gemeinsam in der Öffentlichkeit gezeigt, als sie in der Kathedrale von Monaco der Einweihung des neuen monegassischen Erzbischofs Dominique-Marie David beiwohnten.

jum

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker