VG-Wort Pixel

Daniel Craigs heimliche Hochzeit mit Rachel Weisz Privatleben bleibt Top Secret


"James-Bond"-Darsteller Daniel Craig gibt partout keine Details zu seiner Hochzeit mit Rachel Weisz bekannt. Wie hat der Schauspieler es nur geschafft, völlig unbemerkt von der Öffentlichkeit zu heiraten?

Daniel Craigs Privatleben ist und bleibt Top Secret. Der Schauspieler will auch weiterhin nicht verraten, wie er es schaffte, von der Öffentlichkeit völlig unbemerkt zu heiraten. Im vergangenen Monat hatte sich der "James-Bond"-Darsteller überraschend mit seiner Kollegin Rachel Weisz in einer kleinen Zeremonie vermählt. Seitdem beharrt er darauf, auch in Zukunft keinerlei Details seines großen Tages öffentlich zu machen, weil er sein Privatleben aus den Medien heraushalten will. „Ich habe das heimlich gemacht – ich kann nicht sagen, wie ich das geschafft habe“, erklärt er gegenüber "Access Hollywood". "Mein Privatleben ist mir unfassbar wichtig und natürlich ist mir dieser Aspekt noch viel wichtiger."

Craig und Weisz sind seit Dezember 2010 zusammen, nachdem sie zuvor gemeinsam für den Horrorfilm "Dream House" vor der Kamera standen. Das Jawort gaben sie sich vor nur vier Leuten. Lediglich Craigs Tochter Ella, 18, Weisz' fünfjähriger Sohn Henry, den sie mit ihrem ehemaligen Verlobten, dem Regisseur Darren Aronofsky, hat, und zwei Freunde waren bei dem Ereignis anwesend. "Daniel und Rachel haben sich eine kleine, ruhige Hochzeit gewünscht. Sie sind unglaublich verliebt und konnten es nicht erwarten, Mann und Frau zu sein. Aber sie wollten kein Aufhebens; sie hatten zwei Freunde als Augenzeugen und ihre Kinder aus vorangegangenen Beziehungen dabei und das war es“, berichtete ein Insider kurz nach der Hochzeit.

tmm/Bang

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker