VG-Wort Pixel

David Arquette Blutige Niederlage beim Deathmatch-Wrestling


Der Schauspieler David Arquette hat in seiner neuen Karriere als Profi-Wrestler eine blutige Niederlage einstecken müssen.

Der Schauspieler David Arquette (47, "Scream") hat es mal wieder getan: Bei einem Wrestling Match wurde der Ex-Mann von Courteney Cox (54) am Freitagabend verletzt. Er nahm an einem sogenannten "Deathmatch" teil, bei dem die Sportler auch schwere Blessuren wie zum Beispiel Schnittverletzungen in Kauf nehmen.

Das US-Promiportal "TMZ" veröffentlichte dazu Bilder des Kampfes, die Arquette teilweise blutüberströmt zeigen. Natürlich, wie immer im Wrestling, gehört dazu auch eine gehörige Portion Show. Dass seine Verletzungen zumindest teilweise echt waren, dokumentierte der Schauspieler später mit einem Bild auf Twitter, das seinen geschundenen Körper zeigte.

Er habe nach dem Kampf, den er im Übrigen verlor, nur ein paar Stiche gebraucht, um wieder fit zu sein. Für Arquette war dies nicht der erste Ausflug ins Wrestling-Business. Um seinen Film "Ready to Rumble" zu bewerben, in dem er den Profi-Wrestler Gordie "The Law" Boggs verkörperte, trat er 2000 mehrfach bei Kämpfen der WCW auf und wurde sogar für zwölf Tage zum offiziellen Weltmeister im Schwergewicht. Seitdem tritt er immer wieder mal als Catcher in Erscheinung, in den letzten Wochen tatsächlich gehäuft. Sein jetziger Kampf war bereits der fünfte in diesem Jahr.

SpotOnNews

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker