HOME

DSDS: Das "Aus" für Moderatoren-Team Spengemann / Hunziker

Die Serie "Deutschland sucht den Superstar" trennt sich von ihrem Moderatoren-Team. Hunziker und Spengemann hatten nicht mit Professionaliät und gegenseitigem Respekt geglänzt.

Den Zuschauern der Serie "Deutschland sucht den Superstar" präsentierten sich Carsten Spengemann und Michelle Hunziker nicht als professionelles Moderatoren-Team. Laut Bild-Zeitung treten die beiden im Herbst nicht mehr zur neuen Staffel vor die Kamera. Zu viele Differenzen und Eifersüchteleien hätten zwischen den beiden gestanden. Sie hätten kein Angebot auf Vertragsverlängerung erhalten, Dieter Bohlen dagegen, habe seinen Vertrag als Jury-Mitglied schon in der Tasche.

Trotz strahlenden Lächelns gelang es den beiden Moderatoren nicht, ihre gegenseitige Abneigung vor dem Publikum zu verbergen. Spengemann erging sich wiederholt in Sticheleien und hielt nicht hinterm Berg, dass er Hunziker tendenziell für ein Dummchen hält – angeblich sei sie nicht in der Lage, sich einen Text zu merken. Und Hunziker zsignalisierte ihrerseits eine gewisse Distanz - sie zeigte deutlich mehr Sympathien für Dieter Bohlen und Robbie Williams als für Ihren Team-Kollegen.

Spengemann war während der letzten Staffel in die Negativ-Schlagzeilen geraten, weil er angeblich einen Ring gestohlen hatte.