VG-Wort Pixel

Hochzeit mit Amal George Clooney und sein verpatzter Heiratsantrag

Amal Clooney, George Clooney
Amal Clooney und George Clooney sind seit September 2014 verheiratet
© Picture Alliance
Im September 2014 heiratete Schauspieler George Clooney die Anwältin Amal Alamuddin in Venedig. Bei einem Auftritt in der "Ellen DeGeneres Show" verriet der 54-Jährige, dass beim Antrag einiges schief lief.

Wenn US-Moderatorin Ellen DeGeneres in ihrer Show Prominente zu Gast hat, dann ist das wie ein Abend bei Freunden auf der Couch. Völlig ungeniert plaudern die Stars über private Angelegenheiten und verraten auch das ein oder andere Geheimnis. So enthüllte Schauspieler George Clooney bei seinem aktuellen Besuch, dass er bereits nach sechs Monaten Beziehung an eine Hochzeit mit seiner jetzigen Frau Amal dachte.

George Clooney hatte den Ring versteckt

Dann erzählt Clooney ausführlich vom Antrag. "Wir haben zuvor nie übers Heiraten gesprochen. Ich habe das alles heimlich geplant, den Ring versteckt, Musik aufgelegt, Essen gekocht. Amal kam nach Hause und wollte etwas zu essen bestellen. Ich sagte: 'Nein, ich habe was vorbereitet.' Dann wollte sie das Geschirr abwaschen, was sie sonst nie tut." 

Clooney bat seine Frau, die Kerzen anzuzünden. Amal öffnete eine Schublade und entdeckte den Ring. Doch statt vor Freude auszurasten sagte sie nur: "Da ist kein Feuerzeug, das ist ein Ring." Schließlich fiel Clooney vor seiner Angebeteten auf die Knie und hielt um Amals Hand an. "Sie schaute den Ring an, schaute mich an. Und sagte nur: 'Oh mein Gott.' Heute wissen wir dank der Playlist, dass es ganze 25 Minuten gedauert hat", so Clooney. Irgendwann sagte der Schauspieler schließlich: "Ich hoffe, die Antwort ist 'Ja'. Aber ich brauche jetzt eine Antwort, denn ich bin 52 und mir könnte hier gleich die Hüfte rausspringen."

Ellen DeGeneres wäre gern zur Hochzeit gekommen

Amal sagte 'Ja' und im September 2014 feierte das Paar seine Hochzeit in Venedig. DeGeneres merkte süffisant an, dass sie nicht zur Eheschließung eingeladen war. "Wir mussten eine Grenze ziehen und die lag bei 105 Gästen, du wärst der 106. Gast gewesen", scherzt Clooney und erklärt, dass seine Frau Libanesin sei und eine recht große Verwandschaft habe. "Dabei klingt libanesisch doch so ähnlich wie lesbisch", kontert DeGeneres, die seit 2008 mit der Schauspielerin Portia di Rossi verheiratet ist.

jum

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker