HOME

Konzert im Bierbrunnen: So schlimm wird Gina-Lisa Lohfink auf Mallorca angepöbelt

Eigentlich wollten sie nur für gute Laune sorgen. Doch der Auftritt von Gina-Lisa Lohfink und ihrem Freund Florian Wess im Bierbrunnen auf Mallorca ging gründlich in die Hose.

Gina-Lisa Lohfink und Florian Wess

Gina-Lisa Lohfink und Florian Wess bei ihrem Auftritt im Bierbrunnen Sa Font auf Mallorca

Sie nennen sich Barbie und Ken, ihre Mission ist gnadenlos gute Laune: Gina-Lisa Lohfink und Florian Wess sollen die Urlauber im Bierbrunnen Sa Font auf Mallorca in Feierstimmung versetzen. Damit gehören sie zur Gruppe der deutschen Party-Künstler, die auf der Ferieninsel für Stimmung und guten Getränkeabsatz sorgen sollen. 

Doch während sich Partykanonen wie Jürgen Drews oder Jürgen Milski über viele Jahre eine treue Fanschar aufgebaut haben, fangen Lohfink und Wess ganz von vorne an. Die frühere "Germany's next Topmodel"-Kandidatin gründete erst vor kurzem zusammen mit dem Ex von Schauspiellegende Helmut Berger das Projekt Barbie & Ken, ein 90er-Jahre-Revivalprojekt, das sich auf die Fahnen geschrieben hat, die Partykracher dieses Jahrzehnts zum Besten zu geben.

Gina-Lisa Lohfink auf den Spuren von Jürgen Drews

Doch bis zur Popularität eines Jürgen Drews ist es noch ein weiter Weg. Bislang stehen die beiden in der Publikumsgunst noch nicht sonderlich hoch. Ein Video ihres Auftritts in der vergangenen Woche, das die "Bild"-Zeitung Mallorca auf ihrer Facebookseite veröffentlichte, zeigt die überwiegend negativen Reaktionen der Zuschauer im Bierbrunnen. Schon vor Beginn des Songs geht die Ansage in einem Meer aus Pfiffen und Buh-Rufen unter. Viele sehen das Konzert als Freibrief, hemmungslos drauflos zu pöbeln.


Der zweite Song, den Gina-Lisa Lohfink und Florian Wess singen, ist eine Coverversion von Blümchens "Herz an Herz". Die beiden geben sich mächtig Mühe, ein bisschen Stimmung aufkommen zu lassen. Doch immer wieder sind üble Schmähungen zu vernehmen, die sich vor allem gegen Lohfink richten.

Das Video zeigt, wie die 29-Jährige einen der schlimmsten Hetzer auf die Bühne bittet, woraufhin der von der Security abgeführt wird. Nach dem Ende der Performance wird das Duo von einem großen Teil des Publikums ausgebuht. Gina-Lisa rechtfertigt das Eingreifen der Security: "Das war nicht schön, was der gesagt hat." Dann kündigt sie das nächste Lied an: eine Coverversion von Aquas "Barbie Girl". Es ist eine ernst gemeinte Single-Auskopplung. Der Song ist ab sofort auf iTunes erhältlich. Für all die Fans, die sich ein kleines Stück Ballermann in die heimische Wohnung holen wollen.

In Zahlen: Die traurige Realität von sexueller Gewalt in Deutschland


che
Themen in diesem Artikel