Strafverteidiger Sie vertreten Vergewaltiger und Mörder vor Gericht. Warum machen sie das?

Strafverteidiger
Strafverteidiger
Sie vertreten Betrüger, Vergewaltiger, Mörder. Fast täglich begegnen ihnen Leid und Gewalt. Die Strafverteidiger Burkhard Benecken und Hans Reinhardt schreiben in ihrem Buch über den Alltag vor Gericht. Und warum ihnen immer wieder Hass entgegenschlägt.

Herr Benecken, Herr Reinhardt, Sie sagen, Sie möchten Vorurteile gegenüber Strafverteidigern abbauen. Ist Ihr Ruf wirklich so schlecht?

Burkhard Benecken: In großen Teilen der Bevölkerung schon. Andere Juristen gelten als feine Menschen. Uns Verteidigern haftet ein Makel an. Uns begegnet ständig diese Frage: Wie kann man das nur machen – Verbrecher retten?


Mehr zum Thema