HOME

Heidi und ihr Leibwächter: Seal wirft Klum Affäre vor

Liebesgerüchte um Heidi Klum: Für den Vater des Models gehört ihr Bodyguard schon "zur Familie", Noch-Ehemann Seal ist allerdings gar nicht gut auf seine Ex und ihren "Angestellten" zu sprechen.

Hat Heidi Klums Single-Dasein ein Ende? Schon länger wurde über einen neuen Mann an der Seite des Models spekuliert, nun erhalten die Gerüchte neue Nahrung. Das Celebrity-Portal "tmz" konfrontierte Klums Noch-Ehemann Seal mit Bildern aus der "Daily Mail", die das Model eng umschlungen mit ihrem Bodyguard Martin Kirsten zeigen.

Darüber war der Sänger "not amused" und kommentierte die Liebesgerüchte über seine Ex mit heftigen Worten: Vom Bodyguard habe er nichts anderes erwartet, von Klum allerdings hätte er sich gewünscht, dass sie mehr Klasse zeige und warte, bevor sie etwas mit einem Angestellten anfange. Besonders vieldeutig ist sein letzter Satz: "Ich denke, jetzt habt ihr die Antwort, auf die ihr in den letzten sieben Monaten gewartet habt."

Klums Vater, von der "Bild am Sonntag" nach der möglichen Beziehung zwischen seiner Tochter und ihrem Personenschützer befragt, befeuerte die Spekulationen auf seine Weise: "Er gehört zur Familie", beteuerte der 67-Jährige gegenüber der Zeitung. "Als ihr Bodyguard schläft er auch bei uns." Die US-Zeitschrift "In Touch" zitiert gar einen namenlosen Freund Kirstens, der behauptet, Klum und ihr Bodyguard seien bereits seit drei Monaten ein Paar.

Verliebt am Strand?

Die "Daily Mail" veröffentlichte vor wenigen Tagen Fotos einer entspannten Heidi Klum am Strand auf Sardinien. Auf den Bildern ist die vierfache Mutter angeregt plaudernd und in engem Körperkontakt mit ihrem Bodyguard zu sehen, der sie umarmt und mit Sonnenmilch einreibt.

Klum hatte sich im Januar dieses Jahres von ihrem Ehemann Seal getrennt. Bis dahin galten die Unternehmerin und der Sänger als Vorzeige-Ehepaar. Erst vor wenigen Tagen war bekannt geworden, dass Klum das alleinige Sorgerecht für ihre Kinder fordert - angeblich aus dem Grund, dass Seal die Kleinen für Vermarktungszwecke ausnutzt und sich als Womanizer öffentlich zur Schau stellt.

mlr
Themen in diesem Artikel