HOME

Kampf gegen Hautkrebs: Hugh Jackman bringt Sonnenspray für Kinder raus

2013 wurde bei Hugh Jackman Hautkrebs diagnostiziert. Er gilt heute als geheilt und macht sich für die Krebsvorsorge stark. Jetzt bringt der Schauspieler Sonnenschutz für Kinder heraus.

Hugh Jackman macht sich stark für die Krebsvorsorge. Die sollte schon im Kindesalter beginnen.

Hugh Jackman macht sich stark für die Krebsvorsorge. Die sollte schon im Kindesalter beginnen.

Die Verpackung schmücken Bilder von "Spider Man", kleinen Minions oder "Die Eiskönigin" - schließlich ist das Produkt für Kinder. Schauspieler Hugh Jackman, der 2013 die Diagnose Hautkrebs erhielt, bringt einen eigenen Sonnenschutz für die Kleinen heraus.

Laut Jackman zeigten Studien, dass Kinder, die vor ihrem 10. Lebensjahr keinen Sonnenschutz getragen hätten, zu 50 Prozent eher Hautkrebs im Erwachsenenalter entwickeln, zitiert die "New York Post". Der Australier hat deshalb die Firma Pure Growth Group in New York gegründet, unter der die Sonnensprays zunächst in den USA vertrieben werden. Die chemiefreien Sprays mit Lichtschutzfaktor 50 sind für Kinder bis 12 Jahren geeignet.

Das Frauenportal "Female First" zitiert den 46-Jährigen: "Es ist immer ein kleiner Schock, das Wort 'Krebs' zu hören. Ich habe nie Sonnenschutz als Kind getragen. Ich war also ein Spitzenkandidat dafür." Jackman musste sich nach seiner Hautkrebsdiagnose drei Operationen an seiner Nase unterziehen. Seine Erkrankung gilt mittlerweile als besiegt. Der "Wolverine"-Darsteller erklärte, dass ihm die Diagnose keine Sorgen für den Rest seines Lebens bereite. "Es ist nicht so beängstigend, wie ich erst dachte, wenn man richtig damit umgeht."

Andra Wöllert