HOME

Hugo Egon Balder: Trennung von Frau Nummer vier

Beim ersten Mal tat's noch weh, beim vierten Mal nicht mehr so sehr: TV-Moderator Hugo Egon Balder will sich erneut scheiden lassen. Einfache Begründung: "Meine Frau und ich passen nicht zueinander." Was Balder nicht verrät: Auf ihn wartet schon die nächste.

Hugo Egon Balder hat das Scheitern seiner vierten Ehe bekanntgegeben. Die "Bild"-Zeitung zitierte den 58-jährigen Sat.1-Moderator mit der Erklärung: "Meine Frau und ich passen nicht zueinander. Schon 2004 haben wir bemerkt, dass unsere Ehe nicht mehr funktioniert." Die Scheidung stehe bevor.

Das Paar hatte im August 2000 geheiratet. Es hat eine heute acht Jahre alte Tochter und einen siebenjährigen Sohn. Balder hat nach eigenen Angaben "erst jetzt eine neue Freundin", die er im Januar kennengelernt habe. Laut "Bild" ist sie eine Kosmetikstudio-Betreiberin. Seine Ehefrau Canan, eine 20 Jahre jüngere Türkin aus Wuppertal, hatte er als Kellnerin bei der Produktion seiner Comedy-Sendung "RTL Samstag Nacht" kennengelernt.

Balder sagte, er habe 2007 schon einmal die Scheidung eingereicht und wieder zurückgezogen, aber im März dieses Jahres wieder beantragt. "Ich werde nie wieder heiraten und ich will keine Kinder mehr. Dafür bin ich auch zu alt", erklärte der 58-Jährige.

AP / AP
Themen in diesem Artikel