HOME

Management: Jenny Elvers: Berufliche Trennung von ihrem Freund

Jenny Elvers und Steffen von der Beeck gehen getrennte Wege. Zumindest in beruflicher Hinsicht. Wie Elvers' Anwalt bestätigte, ist von der Beeck nicht länger der Manager der Schauspielerin.

Jenny Elvers

Jenny Elvers und Steffen von der Beeck haben sich getrennt - zumindest was das Berufliche betrifft. Über ihren privaten Beziehungsstatus wird weiter spekuliert. 

Über den Beziehungsstatus von Schauspielerin Jenny Elvers und ihrem Freund, dem Unternehmer Steffen von der Beeck, wird seit Längerem diskutiert. Nachdem im letzten Sommer mehrere deutsche Medien von einer Trennung sprachen, zeigte sich das Paar während der Berliner Fashion Week vor rund einem Monat glücklich vereint auf dem roten Teppich. Zumindest in einer Beziehung herrscht nun Klarheit: Was das Berufliche betrifft, gehen Elvers und von der Beeck ab sofort getrennte Wege. Das bestätigte Elvers' Rechtsanwalt Christian-Oliver Moser in der "Bild am Sonntag".

Steffen von der Beeck will sich nicht äußern

Steffen von der Beeck wollte sich heute auf stern-Anfrage nicht zu seiner Beziehung zu Elvers äußern - weder zu der beruflichen noch der privaten: "Ich möchte die Angelegenheit nicht kommentieren", sagte er dem stern. 

Von der Beeck und Elvers sind seit 2013 nicht nur ein Liebespaar, sondern auch beruflich verbunden: Nachdem sich Elvers nach ihrem Alkoholabsturz vor viereinhalb Jahren und anschließender Therapie von Ex-Ehemann und Manager Götz Elbertzhagen getrennt hatte, übernahm der Hamburger die Rolle des managenden Partners. Mit von der Beeck als Manager nahm Elvers' Karriere als Schauspielerin wieder Fahrt auf: Neben TV-Auftritten drehte sie erst Anfang Februar einen Kinofilm mit Star-Regisseur Fatih Akin. "Dass die Menschen in mir wieder die Schauspielerin und nicht nur die Frau mit dem Alkoholproblem sehen, macht mich sehr stolz", sagte Elvers vor wenigen Wochen der "Bild"-Zeitung.

Welcher Manager Elvers ab sofort vertreten wird, wollte Rechtsanwalt Moser der "Bild am Sonntag" nicht verraten. Ebenso wenig, ob die Trennung zwischen Elvers und von der Beeck rein beruflich ist, oder ob das Paar auch längst privat getrennt ist: "Der Rest ist Privatsache", zitiert ihn die "Bild am Sonntag". 

Von Elvers bis Odonkor: Das wurde aus den Gewinnern von "Promi Big Brother"
lis
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(