HOME

Er schrieb Erziehungsratgeber: Familientherapeut und Autor Jesper Juul ist tot

Der dänische Erziehungsexperte Jesper Juul ist tot. Er wurde 71 Jahre alt. Als Familientherapeut schrieb er zahlreiche Ratgeber rund um die Themen Erziehung und Familienleben.

Der dänische Familientherapeut ist mit seinen Büchern rund ums Thema Kindererziehung berühmt geworden

Der dänische Familientherapeut ist mit seinen Büchern rund ums Thema Kindererziehung berühmt geworden. Die Abbildung zeigt ihn im Jahr 2012.

Picture Alliance

Jesper Juul ist tot. Der dänische Familientherapeut und Autor zahlreicher bekannter Erziehungsratgeber starb im Alter von 71 Jahren nach langer und schwerer Krankheit. Er sei bei sich zu Hause in der dänischen Kleinstadt Odder friedlich eingeschlafen, wie der Gründer und Leiter der Organisation Familylab Deutschland, Mathias Voelchert, am Freitag der Deutschen Presse-Agentur mitteilte. Juul habe seit Jahren starke Schmerzen gehabt, gegen die auch Medikamente nicht geholfen hätten. "Er hat jetzt sieben Jahre gekämpft, jetzt ging es nicht mehr", sagte Voelchert.

Juul galt als einer der führenden Familienexperten. Zu seinen bekanntesten Werken zählen "Dein kompetentes Kind", "Elterncoaching", "Aus Erziehung wird Beziehung" und "Nein aus Liebe". Sein Werk ist von dem Grundgedanken geprägt, dass Kinder bereits vollwertige Menschen seien, die nicht erst durch Anweisungen, Verbote und Strafen geformt werden müssten. Juul setzte sich stets für einen gleichwürdigen Umgang von Eltern mit ihren Kindern ein, also eine Beziehung, in der beiden Parteien die gleiche Würde zugestanden wird. 2004 hatte er die Organisation Familylab International gegründet, die sich auf die Beratung von Eltern in Erziehungsfragen spezialisiert hat. 

fin /rw / DPA
Themen in diesem Artikel