VG-Wort Pixel

Kirstie Alley wegen Werbeschwindels vor Gericht Kuck mal, wer da abnimmt!


Schauspielerin Kirstie Alley hat im vergangenen Jahr 50 Kilo abgespeckt und wurde Werbegesicht für ein Diätprodukt. Eine US-Amerikanerin fühlt sich hinters Licht geführt und erstattet Anzeige.

Wegen Vorspiegelung falscher Tatsachen muss sich Kirstie Alley vor Gericht verantworten. Die 61-jährige Schauspielerin ("Kuck mal, wer da spricht!") hatte im Zuge einer Werbekampagne behauptet, mithilfe des Diätprodukts "Organic Liaison" 100 Pfund abgespeckt zu haben. Eine US-Amerikanerin will sie deswegen vor Gericht bringen. Marina Abramyan ist sich nämlich sicher, dass Alley ihr überschüssiges Gewicht Anfang 2011 dank ihrer Teilnahme an der Tanzshow "Dancing with the Stars" und nicht durch das Schlankheitsprodukt verloren hat.

In den Gerichtsdokumenten, die laut dem Promiportal "TMZ.com" am 20. Juli in Los Angeles eingereicht wurden, heißt es, dass die Hollywood-Darstellerin durch "ein überdurchnittliches Fitness-Regime und eine extrem kalorienarme Diät" erschlankte. Aus diesem Grunde verstoße die Marketing-Kampagne des Diätmittels gegen die Regulationen der US-amerikanischen Behörde für Verbraucherschutz.

Durch ihre Klage will die Frau das Unternehmen daran hindern, weiterhin mit Alleys Gewichtsverlust zu werben. Als unzufriedene "Organic Liaison"-Anwenderin hofft sie außerdem auf Schadensersatz. "Organic Liaison" hat bereits auf die Anschuldigungen reagiert und diese als falsch abgetan.

kgi/Bang

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker