HOME

Kurz-Comeback: Kylies erster Schritt auf die Bühne

Eine Sternstunde besonderer Art erlebten Kylie Minogue-Fans in einem Londoner Club. Zum ersten Mal nach ihrer Krebserkrankung griff sie zum Mikrofon und sang öffentlich - wenn auch nur kurz.

Die australische Pop-Sängerin Kylie Minogue konnte im Mai - ein Jahr nach ihrer Krebserkrankung - ihr Bühnen-Comeback feiern - allerdings nur für 20 Sekunden. Die 38-Jährige tauchte überraschend auf der Bühne eines Londoner Clubs auf, in dem ihre Schwester Danii, 34, gerade ihre neue Single präsentierte. Kylie schnappte sich nach britischen Zeitungsberichten ein Mikrofon, trällerte einige Zeilen aus "Jump To The Beat" - ein Hit ihrer Schwester - und verabschiedete sich wieder.

Das Publikum reagierte auf die kurze Einlage mit riesigem Applaus. Bei der Sängerin ("Can't Get You Out Of My Head") war im Mai 2005 Brustkrebs festgestellt worden. Minogue musste ihre "Showgirl"-Welttournee abbrechen und sich einer Chemotherapie unterziehen, die unter anderem zur Folge hatte, dass ihr die Haare ausfielen. Nach bisherigem Stand hatte die Behandlung Erfolg. In London präsentierte sich mit ihrer neuen Kurzhaarfrisur.

Den Auftritt ihrer Schwester im Londoner Edel-Club "Astoria" hatte Kylie zunächst nur vom Balkon aus verfolgt. Dann war sie plötzlich verschwunden, und Danii sagte: "Moment, ich habe eine kleine Überraschung für Euch." Im knielangen schwarzen Kleid, mit riesigen goldenen Ohrringen und goldenen Schuhen wirkte Australiens Pop-Star fast schon wieder wie früher.

Bis dahin hatte die Lebensgefährtin des französischen Schauspielers Olivier Martinez nur im Plattenstudio wieder vor einem Mikrofon gestanden. Ihre Comeback-Tour startete im November.

DPA / DPA
Themen in diesem Artikel