HOME

Ladenhüter in Las Vegas: Vorverkäufe für Britney Spears'Show enttäuschen

Nicht jeder will ein Stück von ihr: Die Ticketverkäufe der Show "Britney: Piece of Me" in Las Vegas laufen nur schleppend. Die Investoren bangen um ihr Geld.

Die geplanten Las-Vegas-Shows von Britney Spears sollen sich derzeit als Flop an den Ticket-Kassen erweisen. Die 31 Jahre alte Sängerin, die einen Zweijahresvertrag für ihre "Britney: Piece of Me"-Konzerte im Planet Hollywood Resort in Las Vegas unterzeichnet hat, scheint nicht so beliebt zu sein.

Am 27. Dezember startet die Konzertreihe. Bisher seien aber nur drei der geplanten 16 Shows ausverkauft, verriet ein Insider gegenüber der Internetseite "RadarOnline": "Sie haben Hunderttausende Dollar in die Werbung gesteckt und natürlich erwartet, dass die 16 Shows schnell ausverkauft sein werden. Aber davon sind sie noch weit entfernt. Das ist für viele ein Desaster."

Vor Britney Spears spielten Celine Dion und Shania Twain eigene Shows in Las Vegas, die sofort ausverkauft waren. Das erhöhe den Druck auf Britney Spears zusätzlich. Der Insider weiter: "Pro Jahr sollen 50 Konzerte stattfinden und die Location ist mit 4500 Plätzen wirklich klein. All das zusammen genommen sieht es nicht gut aus für Britney. Entweder die Ticketverkäufe machen einen enormen Sprung nach oben oder es werden viele Menschen mit einer Enttäuschung zu kämpfen haben - vor allem die Investoren."

awö/Bang