Las Vegas Brad Pitt sagt "Hochzeit" ab


Das wäre eine Traumhochzeit geworden! Das Wachsfigurenkabinett in Las Vegas wollte Brad Pitt und Angelina Jolie als Hochzeitspaar darstellen - mit Elvis, Frank Sinatra und George Clooney als Gästen. Pitt wusste das jedoch zu verhindern.

Nach Protesten von Brad Pitt hat das Wachsfigurenkabinett "Madame Tussauds" in Las Vegas auf die Nachstellung einer Hochzeit des Schauspielers mit seiner Partnerin Angelina Jolie verzichtet. Man habe den Wunsch der Filmstars respektiert, erklärte der Geschäftsführer des Museums, Adrian Jones. Stattdessen werde die neue Wachsfigur von Jolie ohne Hochzeitskleid aufgestellt.

Den ursprünglichen Plänen zufolge hätte das Hollywood-Traumpaar als Braut und Bräutigam dargestellt werden sollen. Der kalifornische Pfarrer Robert Schuller sollte die Trauung vollziehen, Trauzeuge sollte Schauspielerkollege George Clooney sein. Als Gäste waren unter anderem Wachsfiguren von Elvis Presley, Libarace, John Wayne, Frank Sinatra, Ben Affleck und Luciano Pavarotti vorgesehen. Pitt und Jolie waren über das Vorhaben zunächst nicht unterrichtet worden.

DPA DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker