VG-Wort Pixel

Sängerin Madonna geht trotz Corona auf eine Party – und behauptet, Antikörper gebildet zu haben

Madonna
Madonnas Corona-Quarantäne-Videos sind bizarr
© Dennis Van Tine/Geisler-Fotopres / Picture Alliance
Madonnas jüngste Instagram-Auftritte sorgten unter ihren Abonnenten für Verwunderung. Jetzt hat sich die Sängerin aus der Corona-Isolation gewagt - und ist auf eine Party gegangen.

Mit ihren "Quarantine-Diaries" sorgt Madonna auf Instagram nun schon seit Wochen für Aufsehen. Darin filmt sich die "Like a Virgin"-Sängerin an ihrer Schreibmaschine. Sie nuschelt und faselt wirres Zeug, es geht um Existenzängste und das Coronavirus. In einem Clip zeigt sie Gummibärchen, die sie isst, und die ihr mit ihren chronischen Hüft- und Knieschmerzen helfen sollen. Außerdem erzählt Madonna, sie habe bereits drei Freunde verloren. Nicht klar ist, ob die Freunde an Covid-19 verstorben sind oder ob sie überhaupt gestorben sind.

Madonna feiert trotz Corona auf einer Geburtstagsparty

Jetzt scheint die Sängerin die Pandemie aber für eine kurze Zeit vergessen zu haben. Wie die britische "The Sun" berichtet, hat die 61-Jährige am vergangenen Samstag die Social-Distancing-Regeln gebrochen und ist auf die Geburtstagsparty ihres guten Freundes, des Fotografen Steven Klein, gegangen. Wie Bilder der Sause beweisen, trug keiner der anwesenden Gäste eine Maske oder hielt sich an die auch in Großbritannien bestehenden Abstandsregeln. Wie die "Daily Mail" berichtet, sollen mindestens acht Menschen bei der Feier gewesen sein. 

Nur zwei Tage vor dem Geburtstag hatte die Sängerin außerdem ein Video gepostet, in dem sie erzählt, sie sei positiv auf Corona-Antikörper getestet worden. "Habe neulich einen Test gemacht und herausgefunden, dass ich die Antikörper habe", sagte sie. "Morgen werde ich also einfach eine lange Fahrt im Auto machen, das Fenster herunterkurbeln und die Covid-19-Luft einatmen", verriet sie.

Antikörper oder keine Antikörper?

Ob sie eine Rolle spielt oder als Madonna spricht, ist nicht klar. Ein Insider aus dem Umfeld der Musikerin sagte nun dem Portal "Page Six", dass es sich bei dem Video offensichtlich um eine Performance handele. "Sehen Sie sich das Bühnenbild an, die Beleuchtung, die Poesie, die sie zitiert. Es ist nicht wörtlich gemeint", so die Quelle. Warum sie die Isolationsregeln missachtet hat, um den Geburtstag ihres Freundes zu feiern, wird Madonna vielleicht im nächsten Video erklären. 

Quellen: "The Sun" / "Daily Mail" / "Page Six"

ls

Alles zum Coronavirus


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker