VG-Wort Pixel

Michelle und Barack Obama Die Obamas lesen aus einem Kinderbuch – und der Ex-Präsident bellt wie ein Hund

Barack und Michelle Obama lesen das Kinderbuch "Der Wortsammler" vor.
Sehen Sie im Video: Barack und Michelle Obama lesen ein Kinderbuch vor.


Mit Hilfe der ehemaligen First Family wird die Corona-Krise ein bisschen weniger stressig. Barack und Michelle Obama lesen das Kinderbuch "Der Wortsammler" vor. 


Das niedliche Video ist für eine Aktion der Chicago Public Library, die das Lesen in Zeiten sozialer Isolation fördern will. Mit Begeisterung und im Zusammenspiel liefert das Ehepaar eine unterhaltsame "Lesestunde". 


Die Obamas kündigen außerdem an, dass sie eine neue Filiale der Chicago Public Library ins das Obama Presidential Center im Süden der Stadt bringen werden.  


Das Video vermittelt einen Eindruck davon, wie es ist, wenn die zwei Amerikaner ihren Kindern eine Gutenachtgeschichte vorlesen. 
Mehr
Die ehemalige First Lady der USA, Michelle Obama, liest jeden Montag Kindern virtuell vor, um Familien in der Coronazeit zu unterstützen. In der letzten Folge hatte sie einen prominenten Gast: ihren Ehemann Barack.

Die ehemalige First Lady der USA, Michelle Obama, ist mit ihrem Buch "Becoming" zur Bestsellerautorin geworden. Für ihr neues Projekt wechselt sie die Seite und wird zur Leserin – von Kinderbüchern. Jeden Montag liest sie Kindern in Kooperation mit dem amerikanischen Fernsehsender PBS Kids vor, um Familien mit kleinen Kindern zu Hause während der Coronavirus-Pandemie zu unterstützen. Die Reihe nennt sich "Mondays with Michelle Obama". Zuerst hätten nur vier Folgen erscheinen sollen, doch nun erscheinen weitere Videos der Serie. In der jüngsten Folge hat sie ein prominenter Gast unterstützt: ihr Ehemann Barack Obama. Gemeinsam lasen sie das Buch "A Bear Ate Your Sandwich" (auf Deutsch "Ein Bär aß dein Sandwich") der US-Kinderbuchautorin Julia Sarcone-Roach.

Im Mittelpunkt der Geschichte steht ein verschwundenes Sandwich und ein Hund, der einem Mädchen glaubhaft erzählt, ein Bär hätte es gegessen. Ob das stimmt? Die Obamas sind anderer Meinung. "Ich glaube, der Hund hat das Sandwich gegessen, es war nicht der Bär", sagt Michelle. "Wer sich so eine gute Geschichte einfallen lässt, hat das Sandwich verdient", antwortet Barack.  

Der Hund macht "Ruff! Ruff! Ruff!"

Die beiden lasen abwechselnd aus dem Buch vor. Die Illustrationen erscheinen für die Kinder auf dem Bildschirm. Die Obamas, Eltern zweier Töchter, scheinen geübte Vorleser zu sein. Sie verwenden verschiedene Stimmen und Betonungen, um Spannung aufzubauen. 

Auf der letzten Seite des Kinderbuchs ist ein kleiner Hund, der vermeintliche Sandwich-Dieb, illustriert. Und wie macht der Hund? Im Englischen nicht "wuff", sondern "ruff". Barack macht den Hundelaut gekonnt nach – eine gute Imitation, die den Kindern sicherlich viel Freude bereitet hat. Am Ende sagt der Ex-Präsident noch: "Wir sehen uns, Leute. Lest weiter!"

Quelle: Youtube

fis

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker