VG-Wort Pixel

Miley Cyrus Skandalauftritt bringt Beziehung ins Wanken


Ihr pornoartiger Auftritt bei den MTV Video Music Awards hat nicht nur bei Fans für Entsetzen gesorgt. Miley Cyrus' Verlobter will sich nach der anzüglichen Show offenbar von der Sängerin trennen.

Neben zahlreichen Schlagzeilen, einem Online-Shitstorm und einem von ihr inspirierten Wörterbucheintrag hat der skandalträchtige Auftritt von Miley Cyrus bei den MTV Video Music Awards noch eine andere Auswirkung: Angeblich ist ihr Verlobter so schockiert, dass er die Beziehung beenden will. Für Liam Hemsworth war es offenbar zu viel, dass sich Cyrus im hautfarbenen Latex-Bikini lasziv an Sängerkollegen Robin Thicke rieb und sich schließlich mit einem übergroßen Schaumstofffinger zwischen die Beine fasste. Ein angeblicher Freund berichtete dem Promiportal "RadarOnline", dass sich Hemsworth "total gedemütigt" fühle.

Die Miley Cyrus, die bei den VMAs zu sehen war, sei nicht die, in die er sich verliebt habe. Ihre Show auf der Bühne sei für ihn alles andere als sexy gewesen. Laut dem Informanten bedeute dies - nach den zahlreichen Trennungsgerüchten der letzten Monate - endgültig das Ende der Beziehung. Nicht nur private, sondern auch berufliche Motive seien dabei für Hemsworth ausschlaggebend: "Sein gesamtes Team drängt ihn dazu, sich von ihr zu trennen, weil er seinem Ruf und seiner Karriere nur schadet. Liam ist ein seriöser Schauspieler mit einer aufsteigenden Karriere, während Miley mittlerweile nur noch ein Witz ist."

Während ihr Verlobter ihren anzüglichen Tanzstil also gar nicht gutheißt, verteidigt Cyrus' Vater seine 20-jährige Tochter. "Sie ist noch immer mein kleines Mädchen und ich bin noch immer ihr Vater - egal wie sich dieser Zirkus darstellt, den wir Showbusiness nennen", sagte der Musiker im US-Fernsehen. Wenig später twitterte die Amerikanerin über den Zuspruch ihres Vaters.

juho/Bang/DPA DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker