HOME

Nach Sieg bei Oscar-Verleihung: Ben Affleck ist wieder bartlos

Als er seinen Oscar entgegennahm, zierte ein Vollbart Ben Afflecks Gesicht. Noch in der Nacht verschwand die Gesichtsbehaarung. Mit der Rasur habe er das "Ende eines Kapitels" markieren wollen.

Und weg ist der Bart! Nach seinem Triumph bei den 85. Academy Awards hat sich Ben Affleck wieder von seiner Gesichtsbehaarung getrennt. Am Sonntag noch hatte der Schauspieler und Filmemacher mit Vollbart den Oscar für den Besten Film ("Argo") im Dolby Theatre in Los Angeles entgegengenommen. Damit wolle er laut "E! News" einen symbolischen Strich unter die letzten Monate ziehen.

"Er hat es getan, um damit das Ende dieses Kapitels zu markieren", gibt ein Nahestehender preis. "Es hatte etwas sehr Zeremonielles an sich." Die Rasur vollzog Affleck angeblich während einer Oscar-After-Party in einem Restaurant in West Hollywood.

Vollbart für Filmarbeiten

Affleck hatte sich für seinen oscarprämierten Politthriller "Argo" einen Bart wachsen lassen müssen. Beim britischen Filmpreis Bafta vor zwei Wochen war über die Bärte der anwesenden Schauspieler noch heiß diskutiert worden. Neben Affleck tauchten damals George Clooney, Hugh Jackman, Sam Mendes und Joaquín Phoenix mit einem Gesichtspelz auf.

Bei der Entgegennahme seines Goldmannes dankte der 40-jährige Hollywoodstar am Sonntag vor allem seiner Frau Jennifer Garner für ihre Unterstützung. "[Unsere Ehe] ist Arbeit, aber es ist die beste Arbeit und es gibt niemanden, mit dem ich lieber arbeiten würde", schwärmte er in seiner Dankesrede. Ihren gemeinsamen Kindern Violet, 7, Seraphina, 4, und Samuel, 1, widmete er die Trophäe.

fle/Bang/DPA / DPA
Themen in diesem Artikel