HOME

Nadja Abd el Farrag: Naddel bald obdachlos? So ein Quatsch

Steht Nadja Abd el Farrag bald auf der Straße? Das berichten mehrere Boulevardmedien. Unsinn, sagt der Mann, der es wissen muss: Burkhardt Stoelck hat Naddel in seinem Hotel aufgenommen - und will sie nicht fallen lassen.

Nadja Abd el Farrag

Nadja Abd el Farrag, auch bekannt als "Naddel", war von 1989 bis 1996 und von 1997 bis 2001 mit Dieter Bohlen zusammen.

"Nur noch wenige Wochen, dann sitzt Naddel auf der Straße. Ganz allein." Mit diesen dramatischen Worten beginnt ein am Mittwoch veröffentlichter Bericht im "Ok!"-Magazin über Nadja Abd el Farrag. Seit einem guten Jahr lebe sie im Hamburger Hotel "Aussen Alster", doch am 27. Juli sei damit Schluss: Der Hotelbesitzer habe die Nase voll, Naddel müsse ausziehen, heißt es weiter in dem Artikel. 

Der tiefe Fall einer prominenten Frau - eine Geschichte ganz nach dem Geschmack von Bouelvard- und Klatschblättern. Sie hat nur einen Schönheitsfehler: Sie stimmt gar nicht. Burkhardt Stoelck, Inhaber des Hotel "Aussen Alster", ist über den Bericht höchst verärgert - und weist die Behauptungen zurück. "Ich unterstütze Nadja und werde sie nicht vor die Tür setzen", sagt er im Gespräch mit dem stern.

Nadja Abd el Farrag sucht eine Wohnung

Auch sonst sei an dem "OK!"-Artikel so ziemlich alles falsch. Die Reporterin habe sich ins Hotel eingeschlichen und als Freundin Abd el Farrags ausgegeben, so Stoelck. Dabei habe sie Beobachtungen falsch interpretiert. In der "OK!" heißt es, Naddel müsse vormittags die Lobby putzen, das berichtet auch "Bild.de". Der Hotelchef behauptet hingegen, die 51-Jährige müsse lediglich den Bereich vor ihrem Hotelzimmer sauber halten, da sie einen Hund habe. Zudem bestreitet er, dass die Hamburgerin ein Alkoholproblem habe.

Burkhardt Stoelck bezeichnet sich nicht als Manager, er sei auch nicht mit der Exfreundin von Dieter Bohlen liiert, er sei ein Freund, der helfen wolle, sagt er dem stern. Als solcher unterstütze er sie bei der Wohnungssuche - was in Hamburg nicht einfach sei. Denn als Hartz IV-Empfängerin sei Abd el Farrag auf eine Sozialwohnung angewiesen. Zudem suche sie Arbeit. Stoelck könnte sich einen Pflegeberuf vorstellen. Das wichtigste sei für ihn aber, dass seine Freundin wieder auf eigenen Beinen stehen könne. Artikel wie im aktuellen "OK!"-Magazin würden Nadja Abd el Farrag dagegen zurückwerfen: "Sie sitzt jetzt auf ihrem Zimmer und traut sich nicht auf die Straße, aus Angst vor Fotografen", sagt der Hotelier.

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(