HOME

NEUVERTRAG: Super-Angebot für Robbie Williams

Nachdem sein alter Vertrag mit dem britischen Musikkonzern EMI ausgelaufen ist, hat Robbie Williams einen guten Coup gelandet. Da der Konzern ihn nicht verlieren will, bietet er Robbie 60 Mio. Euro.

Robbie Williams (28) ist seiner Plattenfirma EMI viel Geld wert. Wie der englische »Evening Standard« berichtete, hat EMI dem ehemaligen »Take That!« - Sänger für einen neuen Fünfjahres-Vertrag eine Summe von 64 Millionen Euro (40 Millionen Pfund) geboten. Damit steht er schon fast auf einer Stufe mit Michael Jackson, der für seinen Vertag mit Sony 60 Mio. Dollar kassiert hat.

Zugpferd Williams

Das neue Angebot macht der Konzern Williams, weil sein alter Vertrag ausgelaufen ist. Williams gilt nach seinem Erfolgs-Album »Swing When You're Winning« und dem Duett »Something Stupid« mit Nicole Kidman als Zugpferd des angeschlagenen britischen Musikkonzerns.

»Robbie ist ein phantastischer Künstler und wir sind mit ihm in Verhandlungen«, sagte ein EMI-Sprecher am Montag. Die Firma hatte in der vergangenen Woche die Entlassung von 1800 Mitarbeitern angekündigt. Im Streit um die Vertragsauflösung der erfolglosen US- Sängerin Mariah Carey hatte EMI im Januar 32 Millionen Euro zahlen müssen.

Aktie geht rauf

Nach Bekanntgabe der neuen Vertragsmodalitäten und dem Versprechen für eine bessre Zukunft, gewann die Aktie des Unternehmens gleich ein paar Punkte dazu. Offensichtlich glauben auch die Anleger an Robbies Fähigkeiten als Sänger.