HOME

Offizielle Taufbilder von Prinz George: Und jetzt bitte alle lächeln!

Auf diese Fotos hat die Welt gewartet: Der kleine Prinz George im Kreis seiner Familie. Einen Tag nach der Taufe veröffentlichte der Königspalast die offiziellen Bilder.

Hinweis der Redaktion: Aufgrund des Urheberrechtsanspruchs des britischen Königshauses und Hoffotograf Jason Bell war stern.de verpflichtet, das offizielle Tauffoto von Prinz George am 25.10.2013 um 23. Uhr zu löschen. Wir bitten dies zu entschuldigen. Sie können das Foto weiterhin auf den offiziellen Seiten des Palastes ansehen.

Prinz William grinst über beide Ohren, Kate hält stolz den kleinen George auf dem Schoß, und selbst die Queen scheint amused: Auf den offiziellen Taufbildern des britischen Prinzen George ist eine rundum glückliche Familie zu sehen. Am späten Donnerstagabend veröffentlichte der Königspalast vier Fotos. Eines ist dabei von besonderer Bedeutung: Es zeigt Königin Elisabeth II. mit ihren drei Thronfolgern, Prinz Charles, Prinz William und Prinz George. Die Queen sitzt auf einem vergoldeten Sessel, hinter ihr steht Sohn Charles, zu ihrer Linken Enkel William mit seinem Sohn George auf dem Arm. Eine solche Aufnahme eines amtierenden Monarchen mit seinen drei Nachfolgern gab es zuletzt 1894 bei der Taufe des späteren Königs Edward VIII.

Auf einem anderen Foto sind Kate und William mit ihrem Sohn zu sehen, ein weiteres zeigt das Paar mit Prinz Harry, den Großeltern Prinz Charles und Camilla sowie Uroma und Uropa Königin Elizabeth II. und Prinz Philip. Auf einem vierten Bild durften auch Kates Eltern und Geschwister posieren.

Die Fotos enstanden im sogenannten Morning Room von Clarence House, dem Wohnsitz von Prinz Charles und Camilla. Geschossen wurden sie von Jason Bell, der sonst als Promi-Fotograf in Hollywood tätig ist. Der 44-jährige Brite hatte unter anderem Paul McCartney, Scarlett Johansson und David Beckham vor der Linse.

Die Taufe von Prinz George fand am Mittwochnachmittag im engsten Familienkreis statt. Nach der Zeremonie in der Kapelle des St. James' Palastes in London gab es für die 22 geladenen Gäste einen Empfang in Clarence House. Wann der kleine Prinz das nächste Mal in der Öffentlichkeit zu sehen sein wird, ist nicht bekannt. Ein großes Ereignis, bei dem er vor den Kameras erscheinen könnte, steht erst einmal nicht mehr an.

Seine Mutter, Herzogin Catherine, kehrte dagegen schon wieder in den Arbeitsalltag zurück. Am Donnerstagabend besuchte die 31-Jährige ein Gala-Dinner, bei dem Spenden für suchtkranke Menschen gesammelt wurden. Mit ihrer eleganten Robe von Desigerin Jenny Packham war Catherine der Hingucker des Abends. Prinz William war nicht anwesend. Er musste zu Hause auf Baby George aufpassen.

jum/DPA / DPA