HOME

Operation an der Nase: Hugh Jackman erneut an Hautkrebs erkrankt

Schauspieler Hugh Jackman musste erneut operiert werden. Ihm wurde ein Karzinom an der Nase entfernt. Es ist die zweite OP innerhalb von sechs Monaten.

Der australische Schauspieler Hugh Jackman ist nach eigenen Angaben erneut wegen Hautkrebs behandelt worden. Am Donnerstag stellte der 45-Jährige ein Foto auf Instagram, das ihn mit einem großen Pflaster auf der Nase zeigt. "Ein weiteres Basalzell-Karzinom", schrieb Jackman unter dem Foto. "Bitte! Bitte! Benutzt Sonnencreme!", wandte sich Jackman an seine Fans. Auch via Twitter dankte der Schauspieler seinen Ärzten, dass sie ihn bis spät in die Nacht operiert hätten.

Bereits im vorigen November war Jackman operiert worden. Damals hatte ihn seine Frau Deborra-Lee Furness gebeten, das Muttermal an seiner Nase von einem Arzt untersuchen zu lassen: "Sie hatte sowas von Recht! Ich hatte ein Basaliom!", schrieb Jackman damals via Instagram.

Die Fans des Schauspielers senden auch diesmal ihre besten Genesungswünsche. Fast 25.000 von ihnen drückten bisher den "Like"-Button bei Instagram, um Jackman beim Kampf gegen den Hautkrebs zu unterstützen. Basalzell-Karzinome gehören zu den häufigsten Krebstumoren.

Jackman ist ab dem 22. Mai in dem Film "X-Men: Zukunft ist Vergangenheit" in den deutschen Kinos zu sehen

jum/DPA / DPA
Themen in diesem Artikel