HOME

Palm Springs Film Festival: Brad Pitt geht am Stock über roten Teppich

Skiurlaube können abenteuerlich sein - selbst wenn man keine Skier unter den Füßen hat. Als Brad Pitt mit seiner Tochter auf dem Arm den Berg hinunterging, stürzte er. Die Dreijährige konnte er schützen, zog sich aber selbst eine Verletzung am Knie zu. Seitdem ist er mit Gehstock unterwegs.

Skiurlaube enden nicht selten mit Knochenbrüchen und Blessuren aller Art. Dabei muss man noch nicht einmal Skier tragen, um sich wirklich in Gefahr zu begeben. Als Brad Pitt seine Tochter Vivienne einen Berg hinabtrug, geriet er ins Straucheln und stürzte. Er habe sich schnell entscheiden müssen: "Sie oder ich", berichtet das "People"-Magazin. Die Wahl fiel nicht schwer. Mit vollem Körpereinsatz schützte er seine Tochter, die Dreijährige kam unbeschadet davon, aber ihr Vater erlitt eine Verletzung am Knie.

Eine Operation war nicht nötig. Vorerst werde Pitt aber wohl mit einem Gehstock unterwegs sein. Seinen ersten öffentlichen Auftritt mit neuem Accessoire hat der 48-Jährige bereits hinter sich gebracht: das Palm Springs Film Festival. Angelina Jolie, die ihn begleitete, verriet, dass sie den Stock sogar möge. Außerdem würde die Verletzung Pitt in keiner Weise einschränken: "Er ist nicht diese Art von Mann. Er macht noch immer alles."

Auch sie habe einst für eines ihrer Kinder eine Blessur in Kauf genommen, so die 36-jährige Jolie. "Als Maddox noch jünger war, bin ich hingefallen und habe mir den Ellbogen angebrochen, weil ich nicht wollte, dass er stürzt. Alle Eltern haben sich mal verletzt. Ich glaube, dass alle Eltern sich mal im Eifer des Gefechts für ihre Kinder verletzen. Das ist ganz normal."

Bei der Preisverleihung wurde Brad Pitt für seine Schauspielleistung in "Die Kunst zu gewinnen - Moneyball" und "The Tree of Life" mit dem Desert Palm Achievement Award ausgezeichnet.

kgi/Bang
Themen in diesem Artikel